Login

Milchmengen gehen auf hohem Niveau leicht zurück

Milchmengen gehen auf hohem Niveau leicht zurück
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
30.05.2018

(AMI) – Im Mai hat die Milchandienung an die Molkereien in Deutschland voraussichtlich ihren saisonalen Hochpunkt erreicht. Nachdem sich das Wachstum in der ersten Monatshälfte abgeschwächt hat, gingen die Mengen im weiteren Verlauf wieder leicht zurück.

Dabei wurde nahezu das Niveau von 2016 erreicht und die Vorjahreslinie um 2,3 % übertroffen. Ab der Monatsmitte berichteten die Molkereien vermehrt von auf hohem Niveau stabilen bis rückläufigen Milchmengen, wie auch niedrigeren Fett- und Eiweißgehalten.

Damit könnte der Rückgang der Milchanlieferung, der in der Regel bis in den November hinein anhält, bereits eingesetzt haben. Die derzeit heiße und trockene Witterung dürfte sich zusätzlich dämpfend auf das Rohstoffaufkommen auswirken.

Wie stellen sich die Entwicklungen am Milchmarkt im Detail dar? Eine umfangreiche Einschätzung der Lage an den einzelnen Teilmärkten für Rohstoffe, Butter, Käse und Dauermilcherzeugnisse finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.