Login

Milchmengen nah am Vorjahresniveau

Milchmengen nah am Vorjahresniveau
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
20.09.2018

(AMI) – Anfang September zeigte die Milchanlieferung in Deutschland einen für die Jahreszeit normalen Verlauf. Die von den Molkereien erfassten Mengen gingen leicht zurück und bewegten sich damit seit Mitte August recht nah am Vorjahresniveau. Auch die Inhaltsstoffe normalisieren sich nach Berichten einiger Molkereien wieder.

In der ersten Septemberwoche haben die Molkereien bundesweit 0,6 % weniger Rohstoff erfasst als in der Vorwoche. Zum Monatsbeginn bewegten sich die angedienten Mengen damit um 0,2 % unter dem Vorjahresniveau, wodurch sich erneut ein leichter Rückstand eingestellt hat. Unabhängig davon liegt das Rohstoffaufkommen, auch vor dem Hintergrund der knappen Futtersituation in den Milchviehbetrieben, weiter über den Erwartungen der Marktbeteiligten.

Wie stellen sich die Entwicklungen am Milchmarkt im Detail dar? Und wie entwickeln sich die Preise für Milchprodukte vor diesem Hintergrund? Eine umfangreiche Einschätzung der Lage an den einzelnen Teilmärkten für Rohstoffe, Butter, Käse und Dauermilcherzeugnisse finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Zugang zum Expertenwissen der AMI!


Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.

Auch interessant