Zum Adventsgewinnspiel

Paris: Raps überschreitet Linie von 690 EUR/t

Paris: Raps überschreitet Linie von 690 EUR/t
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Mittwoch, 08.12.2021 - 16:54

(AMI) – Die Rapskurse an der Pariser Börse änderten in den vergangenen Handelstagen die Richtung und gaben kräftig Gas. Angetrieben wurden sie dabei von festen US-Sojabohnen und dem deutlichen Anstieg der Rohölpreise.

Die Rapskurse an der Euronext in Paris drehten in den vergangenen Handelstagen ins Plus und ließen damit die Kurseinbrüche der Vorwoche hinter sich. So schloss der Fronttermin Februar 2022 am 07.12.21 bei 696,25 EUR/t und verfehlt damit die Linie der 700 EUR/t nur knapp. Im Vorwochenvergleich bedeutet das eine Zunahme von 51,50 EUR/t, was einem Anstieg von rund 8 % entspricht. Mit einem Tagesplus vom 17,75 EUR/t am 01.12.21 verzeichneten die Kurse zudem den größten Gewinn seit Ende Mai 21. Auch hintere Termine tendieren preisfest. So schloss der Folgetermin Mai 2022 bei 657,75 und liegt damit 39 EUR/t über dem Niveau der vergangenen Woche. Angetrieben wurden die Kurse dabei von festen Palmöl- und Canolanotierungen.

Die anhaltende Sorge um einen globalen Angebotsengpass bleibt auch weiterhin ein bestimmendes Thema. Strategie Grains schätzte die Rapserzeugung der EU-27 jüngst auf 16,89 Mio. t, zuvor wurde das laufende Wirtschaftsjahr bei 16,97 Mio. t gesehen. Auch der Gewinn der US-Sojabohnen stützte die Notierungen. Zudem stiegen die Rohölpreise, nachdem die Befürchtung über die Auswirkungen der sich ausbreitenden Covid-19-Variante Omicron auf die internationale Energienachfrage nachließ.


Wie entwickeln sich die Ölsaaten-Märkte und was sind die relevanten Einflussfaktoren? Aktuelle Marktlagen, Hintergrundwissen und detaillierte Analysen finden Sie unter Markt aktuell Ölsaaten. Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern sich noch heute Ihren Zugang zum Expertenwissen!

Marktexperten

Nadja Pooch

Nadja Pooch

Junior-Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-513
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu Agrarrohstoffen