Rege Nachfrage nach Schnittkäse

Rege Nachfrage nach Schnittkäse
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Donnerstag, 25.02.2021 - 11:42

(AMI) – Die Abrufe des Lebensmitteleinzelhandels haben sich zum Monatsende belebt. Der Absatz an den Food-Service bewegte sich weiter auf dem Corona-bedingt reduzierten Niveau. Die Preise entwickelten sich stabil bis leicht fester.

Der Schnittkäsemarkt hat sich in der zweiten Februarhälfte weiterhin ausgeglichen dargestellt. Die Abrufe des Lebensmitteleinzelhandels fielen zumeist etwas umfangreicher aus als in der Vorwoche. Zum einen dürfte der Absatz aufgrund von verstärkten Angebotsaktionen im Handel angekurbelt worden sein. Zum anderen füllte der Lebensmitteleinzelhandel dem Vernehmen nach seine Bestände erneut auf.

Die Industrie rief die Ware in einem für diese Jahreszeit üblichen Umfang ab. Der Food-Service-Bereich orderte Schnittkäse auf dem seit einigen Wochen reduzierten Niveau, das sich durch den anhaltenden Lockdown und dem damit einhergehenden sehr eingeschränkten Gastronomiebetrieb eingependelt hat. Für den Fall einer Lockerung der Beschränkungen bereiteten sich die Hersteller auf eine anziehende Nachfrage aus diesem Bereich vor.

Die Bestände an Schnittkäse in den Reifelägern wurden von den Herstellern weiterhin als vergleichsweise niedrig eingeschätzt. Neben dem kontinuierlichen Warenausgang sorgte die sehr moderat verlaufende Milchanlieferung hier und da für einen leichten Bestandsabbau. Die Preise entwickelten sich vor diesem Hintergrund stabil bis leicht fester.

Veränderungen im Ernährungsgewerbe und im Handel wurden durch die Pandemie beschleunigt. Doch was bedeutet das für die Unternehmen? Wie können oder müssen Veränderungen aussehen und welche Strategien werden benötigt? Melden Sie sich jetzt zum AMI-Forum Zukunft zum Frühbucherpreis an und erhalten Sie Antworten auf all diese Fragen.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.



Marktexperten

Juliane Michels, Junior-Produktmanagerin Agribusiness

Juliane Michels

Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-519
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu den Themenbereichen Milch und Milchprodukte