Ruhiger Marktverlauf setzt Preise von Blockbutter unter Druck

Ruhiger Marktverlauf setzt Preise von Blockbutter unter Druck
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Donnerstag, 08.07.2021 - 13:25

(AMI) – Zum Monatswechsel war der Markt für Blockbutter nach wie vor ruhig – die Preise tendierten nochmals leicht schwächer.

Der Markt für Blockbutter gestaltete sich nach wie vor ruhig. Insgesamt war ausreichend Ware am Markt vorhanden. Dem stand allerdings eine anhaltende Kaufzurückhaltung gegenüber. Für das dritte Quartal bestand noch vereinzelt Bedarf. Die Anzahl der Neuabschlüsse blieb überschaubar, was unter anderem auch an der begonnenen Ferienzeit lag. Der Fokus der Käufer lag jedoch auf Lieferterminen im vierten Quartal. Hier konnten sich die Marktteilnehmer preislich selten einigen, da Einkäufer weiterhin nicht bereit waren, die Preisforderungen der Hersteller zu akzeptieren. Insgesamt führte der ruhige Marktverlauf bei Blockbutter zu einem weiteren Rückgang der Preise. Die Kemptener Notierung wurde am unteren Ende um 5 Ct und am oberen Ende um 1 Ct auf 3,80 bis 3,94 EUR/kg reduziert.

Auch an der European Energy Exchange (EEX) sanken die preislichen Erwartungen und die Kurse entwickelten sich zuletzt leicht schwächer. Der Durchschnittspreise für die Laufzeiten von Juli 2021 bis März 2022 ging am Ende der 26. Kalenderwoche gegenüber der Vorwoche um 77 EUR auf rund 3.925 EUR/t zurück. Im gesamten Juni wurden 885 Kontrakte umgesetzt und damit im Vorjahresvergleich mehr als das Doppelte. Gegenüber dem Vormonat waren es jedoch 527 Kontrakte weniger.

Wie entwickelte sich der Marktverlauf bei abgepackter Butter Anfang Juli im Detail? Und wie stellen sich die Entwicklungen an den Teilmärkten für Rohmilch, Käse und Dauermilcherzeugnisse dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Marktexperten

Franzis Ester-Heuing

Franzis Ester-Heuing

Junior-Produktmanagerin Agribusiness


Tel.: (0228) 33805-528
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Marktkommentaren und Fachbeiträgen zu Agrarrohstoffen