Login

Schlachtschweinemarkt impulslos

Schlachtschweinemarkt impulslos
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
24.10.2018

(AMI) – Aktuell signalisiert der Handel mit Schlachtschweinen keine Nachfrageimpulse nach fertigen Mastschweinen. Die Nachfrage wird mit Mittel beschrieben. Der Grund sind die geringeren Schlachtaktivitäten.

Sowohl am 31.10. (Reformationstag) als auch Allerheiligen (1. November) sind Feiertage. Das Aufkommen an Schlachtschweinen für den neuen Abrechnungszeitraum wird von 103 % kommend neu auf 96 % beziffert.

 Der Fleischhandel läuft auf hohem Niveau rund, so kann man derzeit verkürzt die Umsätze am Fleischmarkt beschreiben. Überwiegend unveränderte Abgabepreis der Schlachtereien sind üblich. Hier und da werden die Preisspitzen für Schinken, Nacken und Lachse gekappt, je nach Anbieter und gelieferten Mengen.

Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.

Auch interessant