Login

Schlachtschweinepreis bleibt erneut stabil

Schlachtschweinepreis bleibt erneut stabil
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
09.01.2019

(AMI) – Das Angebot an Schlachtschweinen ist umfangreich, bei sehr hohen Gewichten. Alles in allem werden für die schlachtreifen Tiere Käufer gefunden. Die Nachfrage seitens der Schlachtereien ist verhalten, zusätzliche Stückzahlen sind nicht gefragt.

Etliche Mäster melden im Zuge der zurückliegenden Feiertage noch Stückzahlen nach, insgesamt scheint sich das Aufkommen aber auch peu à peu zu verringern.

Im Fleischhandel wird auf breiter Linie von den befragten Verkäufern der großen Schlachtereien über eine jahreszeittypisch schwache Nachfrage geklagt. Trotz teils deutlicher Preiszugeständnisse ist es schwierig, Käufer zu finden. Die Abgabepreise der Schlachtereien für Schinken, Filets und Lachse sind stark unter Preisdruck. Einzige Ausnahme sind regional Nacken, die aufgrund von anstehenden Kontraktverhandlungen relativ flott den Besitzer wechseln.

Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.

Auch interessant