Login

Schlachtschweinepreis bleibt stabil

Schlachtschweinepreis bleibt stabil
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
12.12.2018

(AMI) – Der Handel und die Nachfrage nach Schweinen verlief bis zuletzt problemlos auf hohem Niveau und bei oft sinkenden Schlachtgewichten. Einheitlich wurde eine unveränderte VEZG-Preisempfehlung von 1,36 EUR/kg fortgeschrieben.

Der aktuelle Fleischhandel ist von einer regen Nachfrage nach Schinken, Lachsen und Filets geprägt. Diese Artikel werden flott von den Einkaufsabteilungen des Lebensmitteleinzelhandels geordert. Filets sind besonders gefragt, hierfür gibt es auch im Hinblick auf die Aktivitäten zu Silvester verstärkte Engpässe in der Belieferung mit gekühlter Ware. Verarbeitungsware ist nicht mehr so flott gefragt wie in den Vorwochen, hierfür sind auf den Preislisten der industriellen Schlachtereien und Zerleger oft leichte Preiszugeständnisse zu finden. Der Export verliert hingegen jahreszeittypisch an Fahrt, die letzten Auslieferungen sind in den nächsten Tagen geplant, dann erst wieder in der zweiten bis dritten Januarwoche des neuen Jahres. Alles in allem ist die Nachfrage nach Schweinefleisch jahreszeittypisch normal, teils berichten Fleischvermarkter von zufriedenstellenden Umsätzen.

Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.

Auch interessant