Login

Schlachtschweinepreis bleibt unverändert auf 1,30 EUR/kg SG

Schlachtschweinepreis bleibt unverändert auf 1,30 EUR/kg SG
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
24.01.2018

(AMI) – Angebot und Nachfrage nach Schweinen stehen sich in vielen Regionen ausgeglichen gegenüber. Die Schlachtgewichte pendeln zurück, von im Schnitt der VEZG-Meldungen kommend 96,9 kg auf nunmehr 96,7 kg. Die zur Verfügung stehenden schlachtreifen Tiere können zügig vermarktet werden.

Regional und vereinzelt gibt es noch überdurchschnittlich hohe Angebotsmengen und moderate Überhänge. Im Fleischhandel werden aus Sicht der Schlacht- und Zerlegebranche weiterhin die schwache Nachfrage und die enttäuschenden Erlösmöglichkeiten beklagt. Genannt werden zum einen der geringe Mengenabfluss von gekühlter Ware und zum anderen die geringeren Erlösmöglichkeiten für Schinkenteile. Hierfür tendieren die Preise mangels Nachfrage entgegen der Entwicklung der Schweinepreise oft leicht schwächer.

Im Hinblick auf die närrische Zeit wird in den kommenden Wochen mit einer weiterhin schwachen Fleischnachfrage gerechnet, die sich auf die preisgünstigen Artikel vom Schwein beschränkt.


Interessieren Sie sich für Informationen zu den europäischen Schlachtschweinemärkten? Diese finden Sie im Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch Sie möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.