Login

Schlachtschweinepreis bleibt unverändert

Schlachtschweinepreis bleibt unverändert
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
21.03.2018

(AMI) – Die zum Verkauf stehenden Schlachtschweine können meist zügig vermarktet werden. Insgesamt wird die Marktlage von Vertretern der Erzeugergemeinschaften als eher ausgeglichen in Bezug auf Angebot und Nachfrage eingeschätzt. Allerdings fehlen in den nächsten beiden Wochen Schlachttage.

Daher wurde der empfohlene Vereinigungspreis unverändert fortgeschrieben. Unterschwellig besteht ein leichter Preisdruck. Ein führendes Schlachtunternehmen droht zusätzlich Hauspreise an

Im Handel mit Schweinefleisch fehlen belebende Impulse. Auch das baldige Osterfest ändert daran bislang noch nichts. Die Erwartungen der Fleischhändler in Bezug auf die umgesetzten Mengen werden momentan enttäuscht. Im Teilstückhandel werden die meisten Teile nach dem gesunkenen Schlachtschweinepreis zu niedrigeren Konditionen angeboten. Insgesamt wird die Fleischnachfrage eher ruhig und verhalten eingestuft.

Wenn Sie sich für weitere Informationen zu den europäischen Schlachtschweinemärkten interessieren, finden Sie diese in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Frau Mechthild Cloppenburg - AMI Expertin für Fleischwirtschaft

Mechthild Cloppenburg

Marktexpertin Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-11
Kontakt: AMI Expertenseite

Beste Kontakte zu Erzeugergemeinschaften und Beratungsringen im Vieh- und Fleischsektor, Autorin von Fachbeiträgen.