Login

Schlachtschweinepreis deutlich gestiegen

Schlachtschweinepreis deutlich gestiegen
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
05.04.2017

Die Nachfrage nach Schlachtschweinen ist von Seiten der Schlachtbranche rege bei unterdurchschnittlichen Angebotszahlen. Für den neuen Abrechnungszeitraum steht bei vielen befragten Erzeugergemeinschaften ein nicht zu großes Angebot in den Anmeldungen.

Das Aufkommen wird von 96 % kommend für die neue Woche auf 95 % beziffert.

Im Fleischhandel gibt es eine rege Nachfrage. Im Fokus stehen insbesondere Oberschalen, Nacken und Filets. Aber auch die gesamte andere Palette findet zügig ihren Käufer. Kurz vor Ostern sind teils deutliche Preiserhöhungen bei Oberschalen zu spüren. Die Schlacht- und Zerlegebranche beklagt dennoch eine unzureichende Marge zwischen den stark erhöhten Einstands- und den Abgabepreisen. Die spannende Frage ist: Wie geht es nach Ostern weiter?

Interessieren Sie sich auch für Schweinepreise in der EU? Informationen dazu finden Sie im Markt aktuell Vieh und Fleisch . Bitte loggen Sie sich ein.

Sie haben Interesse am Markt aktuell Vieh und Fleisch? Ihr Abonnement bestellen Sie hier .

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.