Login

Schlachtschweinepreis weiter rückläufig

Schlachtschweinepreis weiter rückläufig
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
27.09.2017

(AMI) – Schlachtschweine werden zwar mit regionalen Unterschieden, insgesamt aber in sehr umfangreichen Mengen angeboten. Dabei fallen die Stückzahlen im Norden und Westen Deutschlands größer aus als im Süden und Osten.

Aufgrund der großen Angebotsmenge und in Anbetracht des Feiertages und damit fehlenden Schlachttages in der kommenden Woche wurde der empfohlene Vereinigungspreis um 5 Ct/kg auf nun 1,53 EUR/kg Schlachtgewicht abgesenkt.

Im Handel mit Teilstücken herrschen durch den Rückgang des Schlachtschweinepreises leicht schwächere Preise vor. Die Rückgänge fallen dabei meist geringer aus als erwartet. Besonders gefragt ist aktuell Eisbein, dieses wird durch die aktuell deutschlandweit stattfindenden Oktoberfeste verstärkt geordert. Weniger nachgefragt werden Nacken und Koteletts.


Interessieren Sie sich für Informationen zu den europäischen Schlachtschweinemärkten? Diese finden Sie im Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Frau Mechthild Cloppenburg - AMI Expertin für Fleischwirtschaft

Mechthild Cloppenburg

Marktexpertin Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-11
Kontakt: AMI Expertenseite

Beste Kontakte zu Erzeugergemeinschaften und Beratungsringen im Vieh- und Fleischsektor, Autorin von Fachbeiträgen.