Login

Schlachtschweinepreis stabil bei 1,70 EUR/kg

Schlachtschweinepreis stabil bei 1,70 EUR/kg
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
23.08.2017

(AMI) – Das Aufkommen an Schweinen nähert sich fortgesetzt der 100-Prozent-Marke. Es wird auf relativ hohem Niveau geschlachtet. Einkäufer der Schlachtereien fragen nicht nach zusätzlichen Tieren, nehmen aber alles auf, was angemeldet wird.

Insgesamt wird der Handel mit Schlachtschweinen auf ganzer Linie im Vergleich von Angebot und Nachfrage nach Schweinen von den Einsendern mit ausgeglichen eingestuft.

„Der Handel mit Schweinefleisch plätschert so vor sich hin, wir befinden uns noch im Sommerloch“, so ist die Aussage von befragten Fleischverkäufern der Schlachtindustrie.

Hier und da gibt es geringe Preisaufgelder für Schultern und Nacken, woanders wiederum - bei Koteletts und Lachsen - sind leichte Preisnachlässe an der Tagesordnung. In der Summe gesehen ist die Preisentwicklung der Fleischteile unverändert zur Vorwoche. Im Export nach Asien gab es leichte Nachfrageimpulse nach Bäuchen, aber längst kein Vergleich zum boomenden Handel im vergangenen Jahr.

Interessieren Sie sich für Informationen zu den europäischen Schlachtschweinemärkten? Diese finden Sie im Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.