Login

Schlachtschweinepreis trotz teils geringen Angebot stabil

Schlachtschweinepreis trotz teils geringen Angebot stabil
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
20.06.2018

(AMI) – Die enttäuschenden Geschäfte im Fleischhandel wirken sich weiter auf den Handel mit Schlachtschweinen aus. Trotz eines zumindest regional etwas geringeren Angebotes an Schweinen gibt es keine Preisbewegungen.

Einige Vertreter von Erzeugergemeinschaften stufen die Marktlage als ausgewogen in Bezug auf Nachfrage und Angebot ein. Der empfohlene Vereinigungspreis wurde erneut auf 1,44 EUR/kg Schlachtgewicht festgelegt.

Im Fleischhandel bleiben sowohl die umgesetzten Mengen als auch die zu erzielenden Preise hinter den Erwartungen der Verkäufer zurück. Teilstücke wie Nacken und Bäuche, die für die Grillartikelherstellung gebraucht werden, werden fortlaufend nachgefragt, doch so richtig zufrieden sind die Vermarkter von Schweinefleisch nicht. Belebende Impulse fehlen sowohl bei den Exporten als auch bei der inländischen Nachfrage.

Haben Sie Interesse am europäischen Schlachtschweinemarkt? Sie finden Informationen dazu in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie kennen unsere Angebote noch nicht und möchten unseren Online-Dienst kennenlernen? Dann besuchen Sie unseren Shop.

Marktexperten

Frau Mechthild Cloppenburg - AMI Expertin für Fleischwirtschaft

Mechthild Cloppenburg

Marktexpertin Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-11
Kontakt: AMI Expertenseite

Beste Kontakte zu Erzeugergemeinschaften und Beratungsringen im Vieh- und Fleischsektor, Autorin von Fachbeiträgen.

Auch interessant