Login

Schlachtschweinepreis unverändert bei 1,52 EUR/kg

Schlachtschweinepreis unverändert bei 1,52 EUR/kg
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
08.02.2017

Das gemessen an der Nachfrage geringe Angebot an Schlachtschweinen führt zu einer ausgeglichenen Marktlage. Oft ist zu spüren, dass zusätzliche Stückzahlen nicht gefragt sind.

Insgesamt wird die Nachfrage der Schlachtereien nach Schweinen aus Sicht der befragten Erzeugergemeinschaften mit verhalten beschrieben. Das Aufkommen für den neuen Abrechnungszeitraum wird von 96 % kommend auf 93 % beziffert.

Impulslos, schwach und stockend - so wird im Moment der Schweinefleischabsatz beschrieben. Die Hoffnung der industriellen Fleischvermarkter seitens der Schlacht- und Zerlegebranche ist darauf gerichtet, dass es in den nächsten Wochen nicht zu weiteren Preisabschlägen bei den Teilstücken und Nebenerzeugnissen kommt. Um die Gunst von Großeinkäufern des Lebensmitteleinzelhandels und der Verarbeitungsindustrie zu bekommen, sind aus Sicht der Schlachter und Zerleger oft nicht kostendeckende niedrige Preisofferten im Gespräch. Dies ist insbesondere mangels Nachfrage bei Lachsen und Koteletts der Fall.  
 

Interessieren Sie sich auch für Schweinepreise in der EU? Informationen dazu finden Sie im Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie haben Interesse am Markt aktuell Vieh und Fleisch? Ihr Abonnement bestellen Sie hier

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.