Login

Schlachtschweinepreis unverändert bei 1,52 EUR/kg

Schlachtschweinepreis unverändert bei 1,52 EUR/kg
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
22.02.2017

Der Handel mit Schlachtschweinen zeigt sich aus Sicht der Einsender flott. Im Vergleich zur Nachfrage der Schlachtereien gibt es keinesfalls zu viele Schweine.

Die zur Verfügung stehenden Stückzahlen lassen sich zeitnah und problemlos vermarkten. Das Angebot an Schlachtschweinen für den neuen Vermarktungszeitraum wird von 96 % kommend auf 92 % beziffert.

Der Schweinefleischabsatz könnte aus Sicht der industriellen Schlachtereien und Zerleger besser sein. Es fehlen auf breiter Linie Nachfrageimpulse. Die Fleischpreise stagnieren. In den Erlösmöglichkeiten liegen die Lachspreise fast auf Vorjahresniveau, bei gleichzeitig fast 30 Ct/kg höheren Einstandspreisen der Schweine. Insgesamt halten sich die Klagen der Schlachtbranche über den schwachen Fleischhandel in engen Grenzen.

Interessieren Sie sich auch für Schweinepreise in der EU? Informationen dazu finden Sie im Markt aktuell Vieh und Fleisch. Bitte loggen Sie sich ein.

Sie haben Interesse am Markt aktuell Vieh und Fleisch? Ihr Abonnement bestellen Sie hier

Marktexperten

Herr Matthias Kohlmüller - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Matthias Kohlmüller

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (030) 8109597-12
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in Fachgremien und im Bundesmarktverband. Referent auf nationalen und internationalen Veranstaltungen.