Südafrika: Wohltuende Regenfälle

Südafrika: Wohltuende Regenfälle
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Donnerstag, 25.03.2021 - 19:22

(AMI) – Die Anbaufläche von Sommerungen werden in dieser Saison aufgrund reichlicher Regenfälle und hoher Preise am Weltmarkt ausgedehnt.

Der Anbau von Sommerfeldfrüchten wie Mais, Sojabohnen, Sonnenblumen, Erdnüssen und Sorghum dürfte 2020/21 ein 20-Jahreshoch erreichen. Schon in den Jahren zuvor war der Anbau stetig ausgedehnt worden, wobei ausbleibende Regenfälle allerdings Ertrag kosteten. Nach der ersten Flächenschätzung des südafrikanischen Crop Estimates Committee (CEC) haben die Farmer eine Fläche von 4,1 Mio. ha mit Sommerungen bestellt, 6 % mehr als die 3,9 Mio. ha im vorangegangenen Wirtschaftsjahr.

Das CEC schätzt im Einzelnen den Anbau von Mais auf 2,8 Mio. ha, von Sojabohnen auf 0,8 Mio. ha, rund 473.300 ha Sonnenblumen, 43.300 ha Sorghum und 40.050 ha Erdnüsse. Südafrika hatte einen außergewöhnlichen Start in die Saison 2020/21 mit ausgedehnten Regenfällen im Oktober und November 2020 in den meisten Gebieten.

Die ausführliche Analyse lesen Sie im Markt aktuell Getreide. Sie sind noch kein Kunde? Dann nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop.

Marktexperten

Frau Wienke von Schenck - AMI Expertin für Getreide und Ölsaaten

Wienke von Schenck

Marktanalystin Getreide und Ölsaaten


Tel.: (0228) 33805-351
Kontakt: AMI Expertenseite

Autorin von Fachbeiträgen und Analysen zum Getreide-, Futtermittel- und Ölsaatenmarkt, Referentin auf Veranstaltungen des Agribusiness, Mitarbeit in Fachgremien