Login

Uneinheitliche Preisentwicklungen am Milchmarkt

Uneinheitliche Preisentwicklungen am Milchmarkt
© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
10.11.2016

Die Milchanlieferung in Deutschland ist weiter auf ihrem Weg zum Saisontief, das üblicherweise im Laufe des Novembers erreicht wird.

Die Rohstoffpreise tendierten zum Monatsbeginn erneut fester. An den Produktmärkten zeigten sich die Entwicklungen nach den zuvor teils deutlichen Anstiegen uneinheitlich. Bei Pulverprodukten waren die Preistendenzen zuletzt meist schwächer, lediglich Vollmilchpulver legte weiter zu. Dies war in geringem Umfang auch bei Schnittkäse der Fall. Butter wurde in unveränderter Höhe notiert.

Wie stellen sich die Entwicklungen am Milchmarkt im Detail dar? Eine umfangreiche Einschätzung der Lage an den einzelnen Teilmärkten finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Onlinedienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetztIhr Abonnement.

Marktexperten

Herr Andreas Gorn - AMI Experte für Milch und Milchprodukte

Andreas Gorn

Marktanalyst Milch und Milchprodukte


Tel.: (0228) 33805-100
Kontakt: AMI Expertenseite

Intensive Kontakte zu Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel. Mitarbeit in Fachgremien, Referent auf Fachveranstaltungen.