Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im April 2021

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im April 2021
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Freitag, 26.03.2021 - 12:19

(AMI) – Das kleine Angebot an Jungbullen ermöglichte den Vermarktern bis in den März hinein anziehende Preise, der saisonal übliche Preisverfall blieb lange aus. Erst zur Monatsmitte kam etwas Druck auf.

Dabei ist das Angebot nach wie vor nicht sehr umfangreich, mit den steigenden Temperaturen verliert deftiges Jungbullenfleisch aber aktuell an Bedeutung. Das dürfte sich auch in den kommenden Wochen und Monaten bemerkbar machen. Zwar ist auch im weiteren Verlauf von einem überschaubaren Angebot auszugehen, dennoch dürften Preisschwächen im April eher die Regel sein. Dennoch ist mit einem Preisniveau über dem des Vorjahres zu rechnen, die kleinen Mengen wirken hier stützend.


Auf welche Marktverhältnisse sich die Erzeuger einstellen müssen, lesen Sie in der Vorschau der AMI.

Eine Marktanalyse mit Preisgrafik gibt es jeweils zu den Märkten:
• Jungbullen
• Schlachtkühe
• Schwarzbunte Nutzkälber
• Fleckviehkälber
• Schlachtschweine
• Ferkel
• Lämmer

Die vollständige und ausführliche Monatsvorschau zur Entwicklung an den Schlacht- und Nutzviehmärkten im April inklusive Grafiken finden Sie in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh & Fleisch unter Statistiken/Deutschland/Marktvorschau oder hier.


Marktexperten

Dr. Tim Koch - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Dr. Tim Koch

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (0228) 33805-150
Kontakt: AMI Expertenseite

Autor von Fachbeiträgen zum Vieh- und Fleischmarkt, Referent auf Fachveranstaltungen, beste Kontakte zu Verarbeitern und Unternehmen des Fleischsektors.