Login

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im Juli 2016

© AMI
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI),
01.07.2016

Nach zuletzt häufig schwächeren Entwicklungen präsentieren sich die Preise für Jungbullen Anfang Juni weitestgehend stabil. Zeitweise waren sogar leicht festere Preisentwicklungen zu vermelden. Die Nachfrage nach Jungbullen wird dabei auch zum Monatsende als mehrheitlich ruhig beschrieben, trifft dabei aber auch auf ein verhältnismäßig kleines Angebot.

Aufgrund des starken Preisverfalls in den vergangenen Monaten lag der Preis für Jungbullen der Kategorie R3 dabei Mitte Juni mehr als 20 Ct/kg unter dem Niveau des Vorjahres. Ende Juni ist der Markt nun weitestgehend ausgeglichen, allenfalls regional herrscht geringfügiger Preisdruck vor. Auch im Juli dominierten in den Vorjahren zumeist stabile Preise. Bei den aktuell eher kleinen Mengen scheint eine vergleichbare Entwicklung im laufenden Jahr realistisch.


Ferkelpreise saisonuntypisch stabil
Die Preise für Ferkel entwickeln sich seit Anfang Juni saisonuntypisch stabil, die positiven Impulse vom Schlachtschweinemarkt wirken hier belebend. Phasenweise kam es sogar zu kleineren Aufschlägen, der Preis liegt dabei mehr oder weniger auf Vorjahresniveau. Ob der Preisrückgang auch in den kommenden Wochen ausbleibt, wird nicht unwesentlich von der weiteren Entwicklung am Schweinemarkt abhängen. Nach aktuellem Stand scheint ein knapp stabiler Preis allerdings durchaus realistisch. Anders sieht es dann voraussichtlich im weiteren Verlauf des Juli aus. Während der Sommerferien geht die Fleischnachfrage traditionell zurück. In dieser Zeit sind die Mäster nur selten bereit, stabile Preise für Ferkel zu zahlen.



Auf welche Marktverhältnisse sich die Erzeuger einstellen müssen, lesen Sie in der Vorschau der AMI.
Eine Marktanalyse mit Preisgrafik gibt es jeweils zu den Märkten:
• Jungbullen
• Schlachtkühe
• Schwarzbunte Nutzkälber
• Fleckviehkälber
• Schlachtschweine
• Ferkel
• Lämmer

 

Die vollständige und ausführliche Monatsvorschau zur Entwicklung an den Schlacht- und Nutzviehmärkten im Juli inklusive Grafiken finden Sie hier.

Bitte loggen Sie sich ein.

Sie sind noch kein Kunde und möchten Markt aktuell Vieh und Fleisch kennenlernen? Ihr Abonnement bestellen Sie hier.

Marktexperten

Dr. Tim Koch - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Dr. Tim Koch

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (0228) 33805-150
Kontakt: AMI Expertenseite

Autor von Fachbeiträgen zum Vieh- und Fleischmarkt, Referent auf Fachveranstaltungen, beste Kontakte zu Verarbeitern und Unternehmen des Fleischsektors.