Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im März 2021

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im März 2021
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Freitag, 26.02.2021 - 13:16

Entgegen der saisonal üblichen Entwicklung stiegen die Preise für Jungbullen im Februar deutlich an. Dabei wirkte sich insbesondere das kleine Angebot preissteigernd aus. Teilweise konnte die Nachfrage der Schlachtunternehmen nur knapp gedeckt werden.

Nun dürfte die Abgabebereitschaft der Mäster allerdings etwas größer ausfallen, zugleich ist die Nachfrage im März üblicherweise geringer. Unsicher ist weiter-hin, wann die Gastronomie wieder geöffnet wird. Lockerungen in diesem Bereich würden die Rindfleischnachfrage beleben. In den kommen-den Wochen erwarten die meisten Marktteilnehmer eher leichte Preisschwächen. Die begrenzten Mengen dürften deutlichere Abschläge verhindern.

Auf welche Marktverhältnisse sich die Erzeuger einstellen müssen, lesen Sie in der Vorschau der AMI.

Eine Marktanalyse mit Preisgrafik gibt es jeweils zu den Märkten:
• Jungbullen
• Schlachtkühe
• Schwarzbunte Nutzkälber
• Fleckviehkälber
• Schlachtschweine
• Ferkel
• Lämmer

Die vollständige und ausführliche Monatsvorschau zur Entwicklung an den Schlacht- und Nutzviehmärkten im März inklusive Grafiken finden Sie in unserem Online-Dienst Markt aktuell Vieh & Fleisch.


Marktexperten

Dr. Tim Koch - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Dr. Tim Koch

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (0228) 33805-150
Kontakt: AMI Expertenseite

Autor von Fachbeiträgen zum Vieh- und Fleischmarkt, Referent auf Fachveranstaltungen, beste Kontakte zu Verarbeitern und Unternehmen des Fleischsektors.