Zum Adventsgewinnspiel

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im November 2021

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im November 2021
Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), Freitag, 29.10.2021 - 16:33

(AMI) – Der Handel mit Jungbullen ist schon seit einiger Zeit sehr stark durch das begrenzte Aufkommen an Schlachttieren geprägt. Im Verhältnis zum Angebot fällt die Nachfrage relativ rege aus.

Daher konnten sich die Landwirte in diesem Jahr über stetige Preiserhöhungen beim Verkauf von männlichen Schlachtrindern freuen. Im Hinblick auf die Geschäfte zum Weihnachtsfest wird mit einer steigenden Rindfleischnachfrage gerechnet, dies gilt besonders für Edelteile wie Filets. Wegen der begrenzten Verfügbarkeit dürften die Preise für Jungbullen auch im November noch weiter steigen.

Auf welche Marktverhältnisse sich die Erzeuger einstellen müssen, lesen Sie in der Vorschau der AMI.

Eine Marktanalyse mit Preisgrafik gibt es jeweils zu den Märkten:
• Jungbullen
• Schlachtkühe
• Schwarzbunte Nutzkälber
• Fleckviehkälber
• Schlachtschweine
• Ferkel
• Lämmer

Die vollständige und ausführliche Monatsvorschau zur Entwicklung an den Schlacht- und Nutzviehmärkten im November inklusive Grafiken finden Sie in unserem Online Dienst Markt aktuell Vieh & Fleisch unter Statistiken/Deutschland/Marktvorschau.





Marktexperten

Dr. Tim Koch - AMI Experte für Fleischwirtschaft

Dr. Tim Koch

Marktanalyst Fleischwirtschaft


Tel.: (0228) 33805-150
Kontakt: AMI Expertenseite

Autor von Fachbeiträgen zum Vieh- und Fleischmarkt, Referent auf Fachveranstaltungen, beste Kontakte zu Verarbeitern und Unternehmen des Fleischsektors.