Login

AMI-Analysen

AMI-Marktexperten analysieren auf agrarheute die Erzeugerpreise und Einkaufspreise auf den Agrarrohstoffmärkten. Detaillierte Einschätzungen zu aktuellen Preisen für Futtermittel, Tiere, Marktfrüchte, Düngemittel, Diesel und dem Milchpreis.

Magermilchpulver umfangreich abgesetzt
Deutschland | Milchdauerwaren | Nachfrage

Magermilchpulver umfangreich abgesetzt

(AMI) – In der ersten Aprilhälfte zeigte sich am Markt für Magermilchpulver in Lebensmittelqualität ein stetiges Neugeschäft. Dabei kamen Abschlüsse sowohl am Binnenmarkt als auch im Drittlandsgeschäft zustande. Insgesamt hat die Dynamik aber etwas nachgelassen.

Paris: Rapskurse statisch
Europa | Raps | Ernte

Paris: Rapskurse statisch

(AMI) – Weder in die eine noch in die andere Richtung – die Terminkurse kommen nicht von der Stelle. Das USDA hat seine Schätzungen zu globaler Rapserzeugung und Vorräten im April nach oben korrigiert. Das erzeugt Kursdruck in Paris, der aber durch die reduzierte EU-Anbauflächenschätzung begrenzt wird.

Schlachtschweinepreis leicht erhöht
Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis leicht erhöht

(AMI) – Die aktuellen Meinungen zur VEZG-Preisempfehlung waren zweigeteilt. Es wurde einerseits eine unveränderte Notierung favorisiert, eine knappe Mehrheit plädierte dagegen für ein leichtes Plus. Dies auch vor dem Hintergrund, dass in den kommenden drei Wochen davon auszugehen ist, dass es vermutlich keine Preisveränderungen geben wird.

Steakartikel zu Jahresbeginn im Fokus der Werbung
Deutschland | Vieh & Fleisch | Aktionspreise

Steakartikel zu Jahresbeginn im Fokus der Werbung

(AMI) – Die Werbezettel des Lebensmitteleinzelhandels wurden im ersten Quartal des neuen Jahres von Steakartikeln dominiert. Egal ob Rind- oder Schweinefleisch, Steaks und Schnitzel wurden deutlich intensiver beworben als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Verbraucher kaufen mehr Lammfleisch
Deutschland | Vieh & Fleisch | Haushaltsnachfrage

Verbraucher kaufen mehr Lammfleisch

(AMI) – Die privaten Haushalte kauften 2018 weniger Fleisch, Wurst und Geflügel als im Jahr zuvor. Doch nicht alle Segmente waren von der Kaufzurückhaltung der Verbraucher betroffen. Zu den wenigen Gewinnern im Fleischmarkt zählte Lamm.

Vereinigtes Königreich: Wie groß wird die Weizenernte 2019?
Europa | Getreide | Außenhandel

Vereinigtes Königreich: Wie groß wird die Weizenernte 2019?

(AMI) – Auch wenn der Austritt noch nicht geklärt ist, schon jetzt machen sich die britischen Anbieter Sorgen, an wen sie in Zukunft ihren Weizen verkaufen können.

Preise für Formbutter tendieren leicht schwächer
Deutschland | Butter | Nachfrage

Preise für Formbutter tendieren leicht schwächer

(AMI) – Die Abrufe von abgepackter Butter zeigen aktuell einen jahreszeitlich normalen Verlauf. In Richtung der Ostertage ist mit einer Belebung zu rechnen. Hierzu könnten zusätzlich die Anfang April zurückgegangenen Molkereiabgabepreise betragen.

US-Farmer reduzieren Sojaflächen
Welt | Soja | Erzeugung

US-Farmer reduzieren Sojaflächen

(AMI) – Wegen des US-Handelskonflikts mit China und der entsprechend limitierten Exportmöglichkeiten stellen Farmer von Sojabohnen auf andere Kulturen um.

Schlachtschweinepreis im Aufwind
Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis im Aufwind

(AMI) – Das im Verhältnis zur regen Nachfrage der Schlachtereien kleine Angebot an Schweinen hält an. Mit 90 % wird das aktuelle Aufkommen beziffert, für den neuen Abrechnungszeitraum wird mit 89 % gerechnet. Zeitgleich sinken die Schlachtgewichte. Es gibt im Handel mit Schweinen oft zu wenig Stückzahlen.

Milcherzeugerpreise geben weiter nach
Deutschland | Rohmilch | Erzeugerpreise

Milcherzeugerpreise geben weiter nach

(AMI) – Im Februar haben sich die rückläufigen Entwicklungen bei den Erzeugerpreisen für Milch fortgesetzt. Im Zuge der zu Jahresbeginn festeren Tendenzen an den Produktmärkten haben aber vermehrt Molkereien ihre Auszahlungsleistung unverändert belassen oder sogar angehoben. Dadurch hat sich der Rückgang im Februar spürbar verlangsamt.

Düngerpreise weiter im Rückgang
Deutschland | Düngemittel | Preise

Düngerpreise weiter im Rückgang

(AMI) – In vielen Regionen liegen die Nmin-Gehalte im Boden höher als in Normaljahren, sodass bei Stickstoffdünger Absatzrückgange von 10 bis 20 % erwartet werden. Am Markt ist die Rede von geringem Kaufinteresse und demzufolge hohen Lagerbeständen, die spürbaren Preisdruck erzeugen.

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im April 2019
Deutschland | Vieh & Fleisch | Marktprognose

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im April 2019

(AMI) – Nachdem die Preise für Jungbullen zuletzt länger unter Druck standen, hat sich der Markt Mitte März kurzzeitig gedreht. Der Handel hat sich zeitweise belebt, sogar vereinzelte Preisaufschläge waren zu erzielen.

Agrarrohstoff-Index im März etwas schwächer
Deutschland | Agrarrohstoffe | Index

Agrarrohstoff-Index im März etwas schwächer

(AMI) – Im März hat der deutsche Agrarrohstoff-Index weitere 1,2 Punkte verloren und liegt bei 129,6 Punkten. Das Vorjahresniveau wurde aber um 2,0 % übertroffen. Während der Index für Getreide kräftige Einbußen hinnehmen musste, hat sich der Fleischmarkt befestigt. Am Milchmarkt sind stabile Tendenzen zu verzeichnen.

Spanien: Große Diskussion um Getreidevorräte
Europa | Futtergetreide | Preise

Spanien: Große Diskussion um Getreidevorräte

(AMI) – Von den 10 Mio. t Gerste, die 2018 geerntet wurden, könnten noch 4 Mio. t unverkauft sein, das sorgte zwischenzeitlich für Preisdruck. Aber die ungünstigen Vegetationsbedingungen hoben die Preise schnell wieder ins Plus.

Schnittkäse umfangreich nachgefragt
Deutschland | Käse | Nachfrage

Schnittkäse umfangreich nachgefragt

(AMI) – Ende März bestimmten rege Abrufe aus dem In- und Ausland den Markt für Schnittkäse. Die Bestände in den Reifelagern waren dabei insgesamt weiter unterdurchschnittlich.

Schlachtschweinepreis stark erhöht
Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis stark erhöht

(AMI) – Der deutsche Schlachtschweinemarkt hat sich innerhalb kurzer Zeit komplett gewandelt. Schlachtschweine sind flächendeckend von den Schlachtereien gesucht. Der Wettbewerb um die zur Verfügung stehenden Tiere ist groß.

EU-Sojaimporte kräftig gestiegen
Europa | Ölsaaten | Import

EU-Sojaimporte kräftig gestiegen

(AMI) – Sojabohnenlieferungen in die Gemeinschaft stammen vor allem aus den USA, Raps in erster Linie aus der Ukraine.

Engpass an Schweinefleisch in China, explodieren die Preise?
Welt | Schweine | Marktversorgung

Engpass an Schweinefleisch in China, explodieren die Preise?

(AMI) – Nicht nur US-Exporteure machen sich Hoffnung vom hohen Importbedarf an Schweinefleisch in China, auch EU-Exporteure spekulieren auf weiter deutlich steigende Preise und attraktive Handelsgeschäfte mit China.

2018 bringt Rücknahmen beim Milchgeld
Deutschland | Rohmilch | Erzeugerpreise

2018 bringt Rücknahmen beim Milchgeld

(AMI) – Im vergangenen Jahr sind die Auszahlungspreise für Kuhmilch zurückgegangen. Dabei waren die Rücknahmen beim konventionell erzeugten Rohstoff stärker ausgeprägt als bei Bio-Ware. Im langjährigen Mittel fielen die Ergebnisse dennoch überdurchschnittlich aus.

Paris: Weizen fester, Mais kaum verändert
Europa | Getreide | Terminkontrakte

Paris: Weizen fester, Mais kaum verändert

(AMI) – Französische Exporte gaben den Weizenkursen Auftrieb. Zuletzt fehlten dann aber neue, starke Impulse, sodass nur ein leichtes Wochenplus verbucht wurde.

Europäische Union: Produktion und Preise im Jahr
Europa | Rinder | Erzeugung

Europäische Union: Produktion und Preise im Jahr

(AMI) – Die Rindfleischproduktion in der Europäischen Union ist ab 2015 bis 2018 beachtlich gewachsen. Im Jahr 2018 sorgte die Rekorddürre für Missernten und damit verbunden ist oft eine bedrohliche Futterknappheit. Erhöhte Kuh- und Färsenschlachtungen waren die Folge. Welche Prognosen gibt es für das Jahr 2019?

Uneinheitliche Preisentwicklungen bei Molkenpulver
Deutschland | Milch & Milchprodukte | Preise

Uneinheitliche Preisentwicklungen bei Molkenpulver

(AMI) –Während Molkenpulver in Lebensmittelqualität Mitte März rege nachgefragt wurde, zeigte sich bei Futtermittelware ein ruhiger Verlauf. Auch preislich waren am Markt für Molkenpulver entgegengesetzte Entwicklungen zu erkennen.

Schlachtschweinepreis deutlich gestiegen
Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis deutlich gestiegen

(AMI) – Der deutsche Schlachtschweinemarkt hat sich inzwischen spürbar gedreht. Das Angebot ist fast überall klein und auch die Schlachtgewichte gehen stetig zurück. Zugleich ist die Nachfrage von Seiten der Schlachtindustrie durchweg rege, der Fleischmarkt und der Außenhandel bieten Impulse.

Palmöl immer billiger
Deutschland | Öle | Preise

Palmöl immer billiger

(AMI) – Während sich die Rapsölpreise relativ stabil zeigen, sind die übrigen Pflanzenölpreise rückläufig. Sojaöl fehlen die Impulse, die Nachfrage nach Sonnenblumenöl ist schwach und Palmöl trotzt den Vorgaben des Terminmarktes.

Kräftiger Preisrückgang für Mischfutter
Deutschland | Futtermittel | Kassapreise

Kräftiger Preisrückgang für Mischfutter

(AMI) – Preisgünstigere Rohstoffe haben Mischfutter aller Kategorien vergünstigt, doch noch vermeiden Landwirte längerfristige Kontrakte und ordern im Tagesgeschäft. Milchaustauscher legen erneut zu, der Raufuttermarkt entspannt sich.