Login
Ökolandbau

Frankreich: Jeder Zehnte Betrieb wirtschaftet ökologisch

am
07.06.2019

Mit zweistelligen Zuwachsraten im vergangenen Jahr punktet der Ökolandbau in Frankreich.

Ökolandbau

Nicht nur bei uns, sondern auch in Frankreich befindet sich der Ökolandbau nach wie vor auf Wachstumskurs. Wie die Agentur für die Entwicklung und Förderung des ökologischen Landbaus (Agence Bio) diese Woche berichtete, wurde die ökologisch bewirtschaftete Fläche 2018 gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf rund 2,04 Mio ha ausgedehnt.

Davon  entfielen 532.000 ha auf Betriebe in der Umstellung. 7,5 Prozent der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) entfallen damit auf den Ökolandbau.

Die Zahl der landwirtschaftlichen Biobetriebe stieg den Angaben der Agentur zufolge im vergangenen Kalenderjahr um 13 Prozent auf 41.623, womit fast jeder Zehnte Betrieb nach ökologischen Vorgaben wirtschaftete.

Auch die verarbeitenden Unternehmen des Biosektors verzeichneten einen spürbaren Zuwachs; ihre Anzahl kletterte 2018 um 12 Prozent auf 16.651. Relativ noch stärker legten die Händler zu, und zwar um 41 Prozent auf 7.114.

Der Gesamtwert der 2018 umgesetzten Biowaren belief sich nach Schätzungen der Agence Bio auf etwa 9,7 Mrd Euro, was eine Steigerung um 1,4 Mrd Euro oder 15,7 Prozent bedeutete. Damit stammten gut fünf Prozent der Lebensmitteleinkäufe aus der ökologischen Produktion. Annähernd die Hälfte der Käufe wurde dabei in den Supermärkten getätigt. Spezialisierte Bioläden haben dabei 34 Prozent Marktanteil, die Direktvermarktung 12 Prozent.

14 Prozent mehr Beschäftigte in Ökobranche

Bezüglich der Beschäftigung entfiel auf den französischen Biosektor im vergangenen Jahr das Äquivalent von 155.347 Vollzeitstellen; das entsprach gegenüber 2017 einem Plus von gut 14 Prozent.

Den bei weitem größten Anteil daran hatten mit 100.300 Stellen die landwirtschaftlichen Betriebe; im Ökolandbau waren somit 14,3 Prozent aller in der französischen Landwirtschaft Beschäftigten angestellt. Das Äquivalent von 32.390 Vollzeitpositionen entfiel auf die Lebensmittelhändler, und bei den Verarbeitern waren 19.900 Stellen angesiedelt.

Auch interessant