Login
Maisanbau

Bauern säen kaum mehr Silomais aus

am
25.04.2019

Laut Maiskomitee haben die Landwirte kaum mehr Mais ausgesät. Allerdings gibt es regionale Unterschiede. Bleiben Futtervorräte knapp?

Maissaatgut auf Acker

Die Maisanbaufläche in Deutschland bleibt weitgehend konstant. Obwohl die Landwirte im vergangenen Jahr witterungsbedingt nur eine sehr niedrige Ernte einfahren konnten, weiten sie ihre Maisanbaufläche für 2019 lediglich moderat aus, um die Silomais-Futtervorräte wieder aufzufüllen.

Wie das Deutsche Maiskomitee e. V. (DMK) berichtet, wächst die Maisanbaufläche in Deutschland voraussichtlich um 2,1 Prozent auf 2,66 Mio. ha. Flächen, die durch Auswinterungen eventuell noch hinzukommen könnten, sind nicht einberechnet. Von der Anbaufläche sind etwa 460.000 ha (17 Prozent) als Körnermais vorgesehen. Damit verbleiben rund 2,2 Mio. ha zum Silomaisanbau zur Verwertung als Futter und zur Biogaserzeugung.

In seiner Aprilschätzung rechnet jedoch der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) mit einer Anbaufläche für Körnermais von 448.100 ha. Das wären neun Prozent mehr. Die Körnermaisernte könnte um 28 Prozent auf 4,3 Mio. t klettern.
 

Drei Bundesländer schränken Anbau ein

Die Zahlen basieren auf einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens Kleffmann Group. Die Marktforscher befragten im Auftrag des DMK 2.047 Maisanbauer in Deutschland bezüglich ihrer Anbaupläne.

Wo der Anbau schrumpft
Bundesland

Veränderung

in Prozent

Veränderung

in Hektar

Anbaufläche

2019

Nordrhein-Westfalen -2,4 7.084 287.016
Baden-Württemberg -2,2 4274 189.526
Schleswig-Holstein -1,2 2.099 179.601
      Quelle: DMK

Mehr Mais im Osten

In den beiden Bundesländern mit der größten Maisanbaufläche in Deutschland wächst die Fläche leicht an. In den östlichen Bundesländern, wo die Landwirte 2018 noch deutlich schwierigere Bedingungen hatten als in vielen westlichen Regionen, fallen die Steigerungsraten höher aus.

Hier wächst mehr Mais
Bundesland

Veränderung

in Prozent

Veränderung

in Hektar

Anbaufläche 2019
Niedersachsen +0,6 3.916 617.216

Bayern

+1,1 5.764 547.164
Sachsen +13 12.055 104.555
Sachsen-Anhalt +11 16.364 165.464
Thüringen +8,2 4.890 64.390
Brandenburg +7,8 16.591 230.291
Mecklenburg-Vorpommern +2,5 4.180 170.880
      Quelle: DMK

 

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft September 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote
Auch interessant