Login
Ernte 2016

Körnermaisernte: Deutlich unterdurchschnittlich

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
27.10.2016

Im zweiten Jahr in Folge fällt die Körnermaisernte in Deutschland deutlich unterdurchschnittlich aus. Das meldet das Deutsche Maiskomitee e. V. (DMK).

Körnermaisernte

Wie das Deutsche Maiskomitee e.V. (DMK) unter Berufung auf vorläufige Zahlen des Statischen Bundesamtes berichtet, fällt die Körnermaisernte in Deutschland im zweiten Jahr in Folge deutlich unterdurchschnittlich aus.

Demnach ernteten die Landwirte in diesem Jahr 87,9 dt Körnermais je Hektar. Das sind knapp eine Dezitonne weniger als 2015 (88,8 dt/ha) und gleich 10,5 dt/ha weniger als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre (98,4 dt/ha).

Mais: Niedriges Ernteergebnis

Da die Anbaufläche für Körnermais und Corn-Cob-Mix 2016 von 455.000 Hektar auf 416.000 Hektar zurückgefahren wurde, schlägt sich das niedrige Ernteergebnis sehr deutlich in der Erntemenge nieder. Die Erntemenge sank um etwa acht Prozent von 3.973.000 Tonnen auf 3.659.000 Tonnen.

Noch deutlicher fällt der Rückgang beim Blick auf die durchschnittliche Erntemenge der Jahre 2010/2015 aus. 2016 lag die Erntemenge um über 1 Million Tonnen unter dem Schnitt der letzten Jahre (4.735.000 Tonnen).

Quelle: DMK

Maisernte: Körner zählen dann Häcksler einstellen

Auch interessant