Login
Börsentelegramm

Weizen und Raps vor einem verhaltenen Start in die Woche

Anzeigetafel einer Börse
Dieter Jendrziak
am
06.08.2018

Am Freitag fehlten dem Handel in Paris die nötigen Impulse für einen weiteren Anstieg der Weizennotierung. Die Dürre bleibt zwar das Topthema, aber das deutlich gestiegene Preisniveau und die ausbleibende Bestätigung der Gerüchte um Exportsteuern der Ukraine lassen die Börsianer vorsichtiger agieren. Lediglich der alterntige Maiskontrakt konnte noch mal punkten. In den USA musste der Weizen ebenfalls kleinere Verluste hinnehmen, während sich die Sojabohne und auch der Mais behaupten konnten. Heute Morgen zeigen die überwiegend roten Vorzeichen im elektronischem Handel in Chicago zunächst einen verhaltenen Start in den Tag.

Zugangsbeschränkung
Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Inhalt ist zugangsbeschränkt. Um den Artikel zu lesen, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich bitte.

agrarheute

Wenn Sie kein Abonnent sind, können Sie hier kostenlos Probeausgaben der agrarheute bestellen. Sie haben damit sofort Zugriff befristet für 30 Tage auf den Exklusivbereich.

Registrieren

Ich habe bereits ein Abo und möchte mich kostenlos registrieren.
Als Abonnent kostenlos registrieren
Ich habe noch kein Abo und möchte mich registrieren und kostenlose Probeausgaben bestellen.
Registrieren Icon

 

Ich kann diese Zustimmung jederzeit gegenüber der Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH, Lothstr. 29, 80797 München per E-Mail unter kundenservice@agrarheute.com oder per Fax unter 0049-89-12705-586 widerrufen.
*) Pflichtfeld
Jetzt registrieren und weiterlesen
Auch interessant