Login
Tierschutzmilch

Aldi bietet Tierschutzmilch jetzt bundesweit an

Aldi Logos und Kuh auf Weide
Thumbnail
Josef Koch, agrarheute
am
19.01.2018

Alid Nord und Aldi Süd bieten ab sofort bundesweit frische Milch mit einem Tierschutzlabel an. 80 Milchbauern bekommen so einen höheren Milchpreis als Ausgleich für zusätzliche Anforderungen.

Aldi Trinkmilch mit Tierschutzlabel

Aldi bietet bundesweit nun in allen Filialen frische Milch mit dem Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes (DTB) an. Damit ist der Discounter nach eigenen Angaben der erste Lebensmitteleinzelhändler mit frischer "Tierschutzmilch".

Was die beiden Unternehmensgruppen vor einem Jahr auf der Grünen Woche versprochen haben, finden Kunden jetzt überall in den Regalen: Bei Aldi Nord die Meierkamp „Frische Alpenmilch“, bei Aldi Süd die Milfina „Landmilch“.

Beide Produkte sind mit der Einstiegsstufe (1 Stern) des Tierschutz-Siegels des DTB ausgezeichnet. Zu den Vorgaben zählen beispielsweise ein Fressplatz und eine Liegebox für jede Kuh sowie mindestens eine Laufstallhaltung mit sechs Quadratmetern. Hinzu kommen jährliche Klauenpflege und Beschäftigungsmaterial wie Bürsten.

80 Milchbauern liefern die Milch

„Unser Ziel war von Anfang an kein regional begrenztes Spezial-Angebot, sondern allen Kunden, in allen Märkten Milch mit dem Tierschutzlabel anzubieten. Nur so können wir deutschlandweit zur Verbesserung der Haltung von Milchkühen beitragen“, teilt der Discounter mit.

Rund 80 Betriebe der Molkerei Gropper setzen die Kriterien um und produzieren Milch für die Aldi Eigenmarken. Nach agrarheute-Recherchen bekommen die Bauern für die höheren Auflagen 3 Cent/kg mehr für ihre Milch, plus GVO-frei-Zuschlag.

„Wir haben immer den Anspruch formuliert, in der Breite mehr Tierschutz ins Sortiment zu bringen. Bei einem Grundnahrungsmittel wie Milch ist der flächendeckende Verkauf deshalb ein Meilenstein für mehr Tierwohl in Deutschland. Wir begrüßen daher den Schritt von Aldi“, sagte der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder.

Auch interessant