Login
Molkereibranche

DMK übernimmt russische Käserei komplett

Thumbnail
Josef Koch , agrarheute
am
16.05.2018

Mit der kompletten Übernahme der russischen IKAM Richart Holding GmbH will Deutschlands größte Molkerei DMK ihr internationales Geschäft stärken.

DMK-Chef Ingo Müller
DMK-Chef Ingo Müller. © DMK Group

Die größte deutsche Molkereigenossenschaft DMK Group hat ihr Russland-Engagement weiter ausgebaut. Mit Erwerb der verbliebenen 40 Prozent der Anteile an der IKAM Richart Holding GmbH ist die DMK Deutsches Milchkontor GmbH  nun alleiniger Anteilseigner des russischen Käseproduzenten RichArt Group in der Region Woronesch.

Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2016 hatte DMK eine Mehrheitsbeteiligung an RichArt erworben. Der Aufsichtsrat der DMK Deutsches Milchkontor GmbH hat gestern mit sofortiger Wirkung dem Kauf der restlichen Anteile zugestimmt.

RichArt setzt mehr Käse ab

Der Absatz des Käseproduzenten RichArt Group ist im Jahr 2017 deutlich gestiegen. In 2018 liegt der Schwerpunkt im Ausbau des Markengeschäftes, da dort ein Großteil des Umsatzes generiert wird.

Darüber hinaus sind Entwicklungen für weitere profitable Produktsegmente in Vorbereitung, um im Bereich der innovativen Segmente das Geschäft weiter auszubauen. 

„Im Zuge der Fokussierung und dem weiteren Ausbau auf definierten internationalen Märkten haben wir das Ziel, die Wertschöpfung der DMK Group national und international deutlich zu erhöhen,“ erläutert Ingo Müller, CEO DMK Group die Strategie.

Auch interessant