Login
Molkerei

Hochwald will Festpreise für Milchbauern anbieten

Thumbnail
Josef Koch, agrarheute
am
08.12.2017

Damit Landwirte stabilere Milchpreise realisieren können, will Hochwald in 2018 ein Festpreismodell anbieten. Doch die Preise an der Börse sind niedrig.

Hochwald-Tankwagen kurz vorm Abtanken

Auf dem Hochwald-Zukunftsforum hat die Molkerei angekündigt, ihren Mitgliedern stabilere Milchpreise zu ermöglichen. Im nächsten Jahr wird Hochwald ein Festpreismodell ausarbeiten, an dem sich die Landwirte freiwillig beteiligen können. Grundidee des Modells ist die Umsetzung über Warentermingeschäfte, die die Genossenschaft zentral für die teilnehmenden Erzeuger abwickelt.

„Die Schwankungen im Milchpreis werden auch in Zukunft ein Faktor bleiben, der uns belastet“, sagte Peter Manderfeld, Vorstandsvorsitzender der Hochwald Milch eG.„Wir arbeiten an Alternativen für unsere Mitglieder, diese Schwankungen auszugleichen oder zumindest zu reduzieren.“

Vertreterversammlung muss entscheiden

Die Planungssicherheit scheint laut Hochwald zu überzeugen. Dreiviertel der anwesenden 300 Milcherzeuger aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland konnten sich bei einer Abfrage eine Teilnahme an diesem Festpreismodell vorstellen.

Wie Hochwald auf Nachfrage von agrarheute mitteilt, will die Molkerei nun Details zum Festpreismodell ausarbeiten. Mitte des Jahres soll dann die Vertreterversammlung zustimmen.

Auch interessant