Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Schweinemarkt und Schweinepreise

Schweinepreise: ISN-Auktion zeigt stabile Marktlage

Schweine
am Freitag, 05.06.2020 - 12:20 (Jetzt kommentieren)

Am Schweinemarkt entwickeln sich Angebot und Nachfrage weiterhin relativ ausgeglichen.

Die Schweinepreise bewegen sich auf der Internetauktion der Interessengemeinschaft der Schweinehalter (ISN) seitwärts. Die ISN stellt fest: „Der Schlachtschweinemarkt geht freundlich gestimmt ins Wochenende“.

Das ist offenbar in anderen europäischen Ländern ähnlich. Die ISN berichtet: „Die Notierungen in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Österreich bleiben bei insgesamt ausgeglichener Marktlage stabil. Merkliche Impulse kommen inzwischen wieder aus der Gastronomie und der Absatz von Grillfleischartikeln läuft auch.“

Ein Unsicherheistfaktor ist nach Einschätzung der ISN jedoch die Entwicklung um die Corona-Infektionen auf niederländischen Schlachtbetrieben. Die geschlossenen Schlachter sollen rund ein Viertel der niederländischen Gesamtkapazität ausmachen.

ISN-Auktion notiert bei 1,72 Euro – Ein Plus von 1 Cent

isn-auktions-preis-schwein

Am heutigen Freitag, den 05. Juni 2020, wurden die Schweine auf der ISN-Auktion im Durchschnitt zu einem Preis von 1,72 Euro je kg SG notiert. Damit sind die Auktionspreise im Vergleich zur vorigen Auktion um 1 Cent gestiegen. Die Preisspanne der gehandelten Schweine lag bei der aktuellen ISN-Auktion zwischen 1,70 Euro und 1,745 Euro.

Angeboten wurden 1.575 Schweine in 11 Partien. Davon wurden 1.395 Schweine in 9 Partien auch verkauft. Damit fanden am heutigen Freitag knapp 90 Prozent der angebotenen Schweine auch einen Abnehmer.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...