Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Schweinemarkt und Schweinepreise

Schweinepreise: ISN-Auktionspreis ändert sich nicht

Schweine
am Dienstag, 09.06.2020 - 15:00 (Jetzt kommentieren)

Der Schweinemarkt entwickelt sich weiterhin ausgeglichen.

Die Schweinepreise bewegen sich auf der Internetauktion der Interessengemeinschaft der Schweinehalter (ISN) erneut seitwärts. Das gilt auch für die meisten anderen europäischen Länder. Die ISN stellt fest: „Der europäische Schlachtschweinemarkt präsentiert sich in der laufenden Schlachtwoche stabil bis freundlich. Die Preise sind meist unverändert bis leicht steigend.“

Weiter heißt es: Stabile Preise werden neben Deutschland auch aus den Niederlanden, Belgien und Frankreich gemeldet“. Als Hauptgrund für die Verbesserung der Marktlage sieht die ISN die Wiedereröffnung der Restaurants.

Allerdings spitzt sich Coronakrise auf den niederländischen Schlachtbetrieben stark zu. Dort ist Schlachtkapazität wegen der coronabedingten Betriebsschließungen derzeit erheblich eingeschränkt.

isn-auktions-preis

Am heutigen Dienstag, den 09. Juni 2020, wurden die Schweine auf der ISN-Auktion im Durchschnitt zu einem Preis von 1,72 Euro je kg SG gehandelt. Damit haben sich die Auktionspreise im Vergleich zur vorigen Auktion nicht verändert. Die Preisspanne der gehandelten Schweine lag zwischen 1,715 Euro und 1,73 Euro und war damit etwas geringer als am Freitag.

Angeboten wurden diesmal 1.345 Schweine in 10 Partien. Davon wurden 915 Schweine in 6 Partien verkauft. Damit fanden zwei Drittel der angebotenen Schweine auch einen Abnehmer. Ein Drittel wurde nicht verkauft.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...