Login

Fliegl - umweltfreundlich, nachhaltig und ökologisch

602343
dlv
am
26.04.2017

Diese drei Schlagworte sollen die Landwirtschaft von heute dominieren. Damit eine „grüne“ Landwirtschaft umgesetzt werden kann, werden die entsprechenden Fahrzeuge benötigt, die einem dabei helfen den Anbau von Lebensmitteln und deren Ernte so natürlich wie möglich umzusetzen.

Als weltweit agierender Agraranhängerhersteller versteht sich das oberbayerische Familienunternehmen Fliegl als verantwortungsvoller Vordenker und präsentiert Fahrzeugkonzepte, die nach ökologischen Gesichtspunkten konfiguriert sind und somit all diesen Anforderungen gerecht werden können. Ganz nach dem unternehmenseigenen Motto: „Natürlich Landwirtschaft“ entwickelte Fliegl eine Kampagne, die nicht nur die Vorteile ökologischer Landwirtschaft in den Vordergrund stellen will, sondern auch das Image der Landwirte in einen positiven Fokus rücken möchte.

Bei all dem steht eines für das Unternehmen von Anfang an ganz oben, wenn es folgendes Statement definiert: Die Aktion ‚Going Green’ ist für die Landwirte und soll somit auch gemeinsam mit ihnen entstehen und wachsen.

  • Vor zirka 40 Jahren begann die Fliegl Erfolgsgeschichte: In Kastl gründete Josef Fliegl sen. einen Maschinenbaubetrieb, in dem er Kipper ummontierte und Güllefässer produzierte. Jetzt, zirka 14 600 Tage später, ist Fliegl Agrartechnik der weltweit größte Agraranhängerhersteller.
  • Nach und nach entwickelte sich das Unternehmen mit zahlreichen Erfindungen und Patenten immer weiter und nicht zuletzt die Werkserweiterungen und Modernisierungen machte Fliegl zu dem, was man heute ist – ein engagiertes und innovatives Unternehmen mit Weitblick.
  • Stets begleitend lautet der Grundtenor des mittelständischen Unternehmens, welcher von Geschäftsführer Josef Fliegl jun. treffend formuliert wurde: „Seien Sie sich sicher: Wir sind dabei, Neuheiten zu entwickeln und Bestehendes zu optimieren“.
  • Beleuchtet man beispielhaft die Entwicklung und die Produktion der Gülletechnik, so werden die erfolgreichen Entwicklungsschritte unübersehbar klar: Fassvolumen bis 30 000 Liter und umweltschonende innovative Ausbringtechnik, welche den strengen Auflagen der heutigen Düngeverordnung mehr als gerecht wird.
  • In der heutigen Zeit fordern die Verbraucher immer mehr Nachhaltigkeit. Sie kritisieren oft die „großen“ Maschinen auf dem Feld, ohne jedoch zu wissen, dass viele der eingesetzten Fahrzeuge – vor allem auch von Fliegl – denen von ihnen geforderten Anforderungen entsprechen (beispielsweise Fliegl Skate für Bodennahe Gülleausbringung)
  • Auf der Eurotier wurden die „Natürlich Landwirtschaft“ Fahrzeuge zum ersten Mal präsentiert. Sie sind schwarz lackiert mit einer auffälligen grünen Beklebung. Damit soll auf die Fahrzeuge aufmerksam gemacht werden
Auch interessant