Milchmarkt 33 Cent pro Kilo: DMK beschließt höhere Milchpreise

Bild auf Agrarheute.com © Werkbild Bild vergrößern
von , am

Deutschlands größtes Molkereiunternehmen Deutsches Milchkontor (DMK) erhöht die Milchpreise für Mai und Juni.

Das Deutsche Milchkontor (DMK) erhöht die Milchpreise. Der Vorstand habe höhere Auszahlungspreise für die Milchbauern beschlossen, teilte die Molkerei am Mittwoch in Bremen mit. Für den Monat Mai werde der Milchpreis von zuletzt 32 Cent auf 33 Cent je Kilogramm erhöht, für Juni sei eine weitere Erhöhung auf 34 Cent vorgesehen.

Nach der Milchkrise der vergangenen Jahre stabilisiere sich damit der Preis weiter, höhere Markterlöse würden an die Erzeuger weitergegeben.

DMK: Handel zahlt mehr

Die Molkerei hatte mit Händlern höhere Preise für Trinkmilch, Joghurt und Quark aushandeln können, wie ein Sprecher schon Mitte Mai sagte. Das bedeutet für Landwirte mehr Einnahmen, für Verbraucher höhere Preise im Supermarkt.

"Im Moment haben alle Molkereien leichte Preisanhebungen angekündigt", sagte die Sprecherin des Landvolks Niedersachsen, Gabi von der Brelie. Die Erzeuger benötigten aber weiter deutliche Preissteigerungen. Erfreulich hoch seien derzeit die Butter- und Käsenotierungen.


Mit Material von dpa

Hinterm Steuer: Traktor statt Büro
  • Moritz hat den Rundumblick - wo kann es schöner sein, als in der Fahrerkabine seines Traktors?

    © Moritz Krull
  • Robert im Einsatz: An Bord seines 1050 Fendt Traktors.

    © Robert Göschel
  • Timo ackert mit seinem roten Kollegen und genießt die Aussicht aus der Fahrerkabine.

    © Timo Perkampus
  • Fred und Bianca leben gerne auf dem Land - und arbeiten auch sehr gerne mit ihrem Traktor.

    © Fred U. Bianca Jörke
  • Alex macht es sich im Traktor gemütlich. Jan ist ebenfalls ganz konzentriert bei der Sache.

    © Alex Wast Eh/Jan Schemmelmann
  • Ackercatering: Wer viel arbeitet, muss auch ordentlich essen! Steffen lässt es sich auf dem bequemen Traktorsitz schmecken.

    © Steffen Ge
  • Thomas und Sönke genießen die Zeit im Traktorsattel.

    © Thomas Magerl/Sönke Heitmann
  • Tobias on Tour auf dem Feld.

    © Tobias Schleich
  • Martins Arbeitsplatz befindet sich in einem John Deere 6125 R. Phillip hat einen Fendt 820 Vario TMS im Einsatz.

    © Martin Baumann/Phillip Psilopate Wolf
  • Auch für Evi ist der Platz auf dem Traktorsitz einer der schönsten, die es gibt.

    © Evi Wendlinger
  • Benedikt bekommt Gesellschaft von seinem treuen Begleiter, Manu düst mit seinem Flitzer durch die Plantage.

    © Benedikt Hilger/Manu Ritter
  • Flo ist lieber hier, als im Büro: Im Fahrerhaus seines Case CVX 130.

    © Flo Bezold
  • Thomas hat den Blick fest auf die moderne Ausstattung seiner Fahrerkabine gerichtet.

    © Thomas Neidlinger
  • Robert arbeitet gerne im 1050 Fendt und auch Hendrik fühlt sich im Traktor pudelwohl.

    © Robert Göschel/Hendrik Aden
  • Das ist Marcelas Fahrerkabine, mit tollem Ausblick.

    © Marcela Coufalova
  • Stefan Rebene schickt uns ein Foto aus der Fahrerkabine seines New Holland T 4.95. Tobias hat Zeit für ein Foto - beim "wohl langweiligsten Posten beim Gras häckseln..."

    © Stefan Rebene/Tobias Kießling
  • Alberts Traktor ist schon ein etwas älteres Semester - dafür aber auch ein zuverlässiges Schätzchen.

    © Albert Jahrstorfer
  • Benedikt und sein Traktor sind vom gelben Gold umgeben.

    © Benedikt Hilger
  • Jan sitzt fest im Sattel seines roten Traktors.

    © Jan Pethan
  • Leon ist mit Forstarbeit beschäftigt, der Erklaer_Bauer genießt das Wetter beim Gras häckseln.

    © Leon Leefhelm/Erklaer_bauer
  • Fleißig am ackern ist man beim Betrieb Homeyer Dienstleistungen.

    © Homeyer Dienstleistungen
  • Einen Blick in die Weite hat Christian.

    © Christian Aigner
  • Roland ist mit der Ölkürbis-Aussaat beschäftigt, während Sascha schreibt: "Hier fühle ich mich wohl - im Case 844!"

    © Roland Martinsson/Sascha Kopperholdt
  • Ein tolles Foto erreicht uns von Denis - Nachtarbeit im wahrsten Sinne des Wortes.

    © Denis Schwendeler
Landlive Kommentare