Bundeskabinett Bundesregierung beschließt Stickstoffbericht

SPD Hendricks und Gülle © countrypixel/fotolia/SPD/Thomas Imo Bild vergrößern
von , am

Barbara Hendricks hatte sich eigentlich eine Strategie gewünscht, um das Umweltproblem Stickstoff anzugehen. Daraus ist am Ende ein Stickstoffbericht geworden, den die Bundesregierung verabschiedet hat.

Das Bundeskabinett hat am 31. Mai auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks einen Bericht zum Stickstoffeintrag in die Umwelt beschlossen. Damit wird das Thema Stickstoff umfassend auf die politische Agenda gehoben. Ziel der Bundesregierung ist es, durch einen sektorenübergreifenden Ansatz Stickstoff auf ein umwelt- und gesundheitsverträgliches Maß zu reduzieren.

Bundesumweltministerin Hendricks: "Das Stickstoff-Problem ist in der Umweltpolitik lange unterschätzt worden (...) Auf der Grundlage des Stickstoffberichts können wir dieses Problem nun ressortübergreifend angehen. Denn ebenso vielfältig wie die Quellen der Stickstoffbelastung sind auch die Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun – etwa im Verkehrsbereich mit mehr Elektroautos und in der Landwirtschaft mit einem umweltgerechten Düngemitteleinsatz."

In ihrem Bericht kündigt die Bundesregierung die Entwicklung eines Aktionsprogramms zur konkreten Stickstoffminderung an. Das Programm soll dazu beitragen, Synergien zwischen den diversen Programmen der Bundesregierung besser zu identifizieren und zu stärken. Zudem soll die Anwendung des Verursacherprinzips präzisiert und überprüft werden, ob es rechtliche oder finanzielle Rahmenbedingungen gibt, die einer Minderung von Stickstoffeinträgen entgegenstehen.

Der DBV zum Stickstoffbericht

„Der Stickstoffbericht der Bundesregierung zeigt die beachtlichen Erfolge bei der Stickstoffreduktion und weist auf die wichtige Rolle von Stickstoffdünger für die menschliche Ernährung hin. Der Bericht zählt auch die Vielzahl an bestehenden Regelungen und Strategien für Stickstoff auf und verdeutlicht dadurch, dass das Instrumentarium vorhanden ist, um weitere Verbesserungen beim Einsatz von Düngemitteln zu erreichen“, betonte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, zum heute vom Kabinett verabschiedeten Stickstoffbericht der Bunderegierung.


Mit Material von Bundesministerium und DBV

8 Dinge, die nur Landwirte verstehen