Kriminalität Feuer bei Bauer Norbert und ein erneuter Maschinendiebstahl

Bild auf Agrarheute.com © ah/Weidemann/RTL/Stefan Gregorowius Bild vergrößern
von , am

Opfer von Brandstiftung wurde 'Bauer sucht Frau'-Landwirt Norbert. Unbekannte haben Feuer in Wohnhaus und Stall gelegt. In Sachsen wiederum wurden ein Case-Traktor sowie zwei Weidemann Hoflader 3070 CX von einem Agrarbetrieb entwendet.

Die Maschinendiebstähle in Deutschland nehmen kein Ende. Nun traf es einen Betrieb bei Zschepplin in Nordsachsen. In der Nacht von Montag auf Dienstag gelang es unbekannten Tätern, einen Traktor der Marke Case sowie zwei Hoflader des Herstellers Weidemann aus einer Halle zu stehlen, wie die Polizei Sachsen berichtet. Der Geschäftsführer einer Agrargenossenschaft sei von einem Mitarbeiter, der bereits die Polizei gerufen hatte, über den Einbruch informiert worden.

Tor aufgebrochen, Traktor und Radlader gestohlen

Unbekannte hatten erst das mit einem Vorhängeschloss und einer Kette gesicherte Schiebetor der Halle aufgebrochen. Doch damit nicht genug. Auch von weiteren Toren seien die Schlösser zerstört worden. Wie die Polizei Sachsen mitteilt, fehlen aus der Halle ein Case-Traktor sowie zwei rote Radlader 3070 CX (Schaufellader) von Weidemann mit GPS-Ortungstechnik. Außer den drei Landmaschinen wurden noch eine Palettengabel und eine Zapfwelle gestohlen.

Fahndung nach Maschinendieben läuft

Der Wert der gestohlenen Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 150.000 Euro. Polizeibeamte sicherten Spuren, die darauf hindeuten, dass das Diebesgut mit einem Sattelauflieger abtransportiert wurde. Die Fahndung nach den drei Maschinen wurde sofort eingeleitet.

Kripobeamte haben die weiteren Ermittlungsarbeiten aufgenommen. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, wird um Meldung beim Polizeirevier Eilenburg gebeten.

Feuer in Haus und Stall bei Bauer Norbert

Auch bei Norbert, ehemaliger Teilnehmer in der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau", gab es letzten Freitag wenig Grund zur Freude. Auf seinem Hof im westfälischen Brakel brach Feuer aus. Gegen 23 Uhr bemerkten die Bewohner Brandgeruch, wie die Polizeibehörde Höxter mitteilt.

Im Stall konnten sie einen Brandherd ausfindig machen und selbst löschen. Ein weiteres Feuer wurde zudem in einem weiteren angrenzenden Stallgebäude festgestellt. Auch dieses konnte zunächst mit eigenen Mitteln gelöscht werden.

Kriminalpolizei: Brandstiftung ist Ursache

Als die Bewohner dann im Wohngebäude selbst erneut Brandgeruch und ein offenes Feuer in der oberen Etage festgestellt haben, wurden Feuerwehr und Polizei verständigt, so die Beamten. Zwei der anwesenden Personen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nun steht fest: Es war Brandstiftung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hätten dies ergeben. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 5.000 Euro. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Täter.