Energiesteuer Kabinett billigt Steuerbegünstigung bei Biokraftstoffen

Bild auf Agrarheute.com Bild vergrößern
von , am

Die Bundesregierung will die Steuerbegünstigungen beim Biokraftstoff in der Land- und Forstwirtschaft erhalten. Das beschloss das Bundeskabinett heute.

Die Steuerbegünstigung von Biokraftstoffen, deren beihilferechtliche Genehmigung ausgelaufen ist, plant die Bundesregierung ebenso fortzusetzen. Sie strebt hierfür eine neue beihilferechtliche Notifizierung bei der EU an.

Steuer für Strom aus Kleinanlagen

Zum Schutz betroffener Unternehmen will die Bundesregierung die Steuerbefreiung für Strom aus Kleinanlagen mit erneuerbaren Energieträgern beibehalten. Hierfür bedarf es allerdings des grünen Lichts der Europäischen Kommission, die diese Regelung noch beihilferechtlich unter die Lupe nehmen muss.

DBV begrüßt den Beschluss

Der Deutsche Bauernverband (DBV) begrüßt den Beschluss des Bundeskabinetts. Der DBV betont, dass die bestehende Regelung jetzt auf ein nachhaltig rechtlich sicheres Fundament gesetzt werden müsse. Der DBV schlägt vor, dass sich der Berufsstand und die zuständigen Bundesministerien über einen Ansatz zur Umsetzung dieses Anreizsystems verständigen sollten.

Aufgrund des hohen Leistungsbedarfs bei Feldarbeiten und in der Ernte gebe es in diesem Sektor keine Alternativen in Form von Hybridisierung oder Batterieantrieb. Hier passten Biokraftstoffe wegen ihrer hohen Energiedichte einfach optimal, zumal diese auch biologisch leicht abbaubar seien.

 


Mit Material von Bundesregierung/DBV

Klein und fein: 9 Traktoren unter 50 PS in der Übersicht
  • Fendt 209 V Vario
    • Motor: 3-Zylinder, 44 PS, 3,3 l Hubraum
    • Getriebe: stufenlos, bis 40 km/h
    • Hydraulik: 4,2 t Hubkraft im Heck, 2 serienmäßige Steuergeräte
    • Listenpreis ohne MwSt.: 71.837 Euro
    © Werkbild
  • John Deere 4049M
    • Motor: 4-Zylinder, 49 PS, 2 l Hubraum
    • Getriebe: stufenlos, bis 33 km/h
    • Hydraulik: 1,4 t Hubkraft im Heck, 3 serienmäßige Steuergeräte
    • Listenpreis ohne MwSt.: 27.734 Euro
    © Werkbild
  • Kubota MK5000
    • Motor: 4-Zylinder, 48,4 PS, 2,4 l Hubraum
    • Getriebe: Lastschaltung, 8x8 Gänge, bis 33 km/h
    • Hydraulik: 1,4 t Hubkraft im Heck, 1 serienmäßiges Steuergerät
    • Listenpreis ohne MwSt.: 18.400 Euro
    © Werkbild
  • New Holland Boomer 45D
    • Motor: 4-Zylinder, 46 PS, 2,2 l Hubraum
    • Getriebe: stufenlos, bis 30 km/h
    • Hydraulik: 1,6 t Hubkraft im Heck, 2 serienmäßige Steuergeräte
    • Listenpreis ohne MwSt.: 39.390 Euro
    © Werkbild
  • Aebi TT 206
    • Motor: 4-Zylinder, 48 PS, 2,6 l Hubraum
    • Getriebe: stufenlos, bis 40 km/h
    • Hydraulik: 1,2 t Hubkraft im Heck, 1 serienmäßiges Steuergerät
    • Listenpreis ohne MwSt.: 62.895 Euro
    © Werkbild
  • Deutz-Fahr Agrokid 230
    • Motor: 4-Zylinder, 50 PS, 1,8 l Hubraum
    • Getriebe: Synchrosplit, 12x12 Gänge, bis 32 km/h
    • Hydraulik: 1,2 t Hubkraft im Heck, 2 serienmäßige Steuergeräte
    • Listenpreis ohne MwSt.: 25.290 Euro
    © Werkbild
  • Antonio Carraro Tigrone 5800
    • Motor: 4-Zylinder, 48 PS, 2,2 l Hubraum
    • Getriebe: Lastschaltung, 8x4 Gänge, bis 30 km/h
    • Hydraulik: 2 t Hubkraft im Heck, optional 2 Steuergeräte
    • Listenpreis ohne MwSt.: 18.800 Euro
    © Werkbild
  • Iseki TG 6490
    • Motor: 4-Zylinder, 48 PS, 2,2 l Hubraum
    • Getriebe: wahlweise Lastschaltung, Hydrostat oder automatisch
    • Hydraulik: 4 serienmäßige Steuergeräte
    • Listenpreis ohne MwSt.: 29.550 Euro
    © Werkbild
  • BCS Invictus K 600 AR
    • Motor: 4-Zylinder, 48 PS, 2,2 l Hubraum
    • Getriebe: Lastschaltung, 12x12 Gänge, bis 38 km/h
    • Hydraulik: 1,5  t Hubkraft hinten, 1 serienmäßiges Steuergerät
    • Listenpreis ohne MwSt.: 26.600 Euro
    © Werkbild