Unfall Lkw und Traktor kollidieren: 60.000 Euro Schaden

Lkw kollidiert mit Traktor © Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Bild vergrößern
von , am

Bei einem Verkehrsunfall nahe Vechta übersah gestern ein Lkw einen Traktor. Dabei wurde der 24-jährige Traktorfahrer verletzt und es entstand großer Sachschaden.

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen wurde ein junger Traktorfahrer verletzt.

So kam es dazu: Ein 47-jähriger Fahrer bog mit seinem Sattelzug ab. Dabei übersah er aufgrund der tiefstehenden Sonne einen Traktor mit Düngerstreuer, der auf der Vorfahrtsstraße heranfuhr. Durch den Zusammenstoß kippte der Traktor auf die Seite.

Eine verletzte Person und 60.000 Euro Schaden

Der Traktorfahrer wurde mit einem Rettungswagen zur Untersuchung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro.


Mit Material von Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

LED-Arbeitsscheinwerfer nachrüsten: So geht's
  • Der Wechsel der Scheinwerfer ist meist kein Hexenwerk. Die Halter vom alten Scheinwerfer passen in der Regel für den neuen.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Links der weitreichende Scheinwerfer Q90 Compact, rechts der Q90 Compact für den Nahbereich. Die Streuscheibe macht den Unterschied.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Meist lassen sich die Kabel bis zu den Steckern aus dem Gehäuse oder der Halterung ziehen. Dann trennen Sie den Stecker und schneiden ihn so ab, dass am neuen LED die Länge wieder passt.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Die beiden Enden verzinnen und dann verlöten. Achten Sie auf die Polung: Schwarz ist meist der Pluspol. Schieben Sie vorher den Schrumpfschlauch auf.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Achten Sie darauf, keine kalte Lötstelle zu produzieren, dann dann fließt der Strom nicht richtig.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Zuerst werden die direkten Lötstellen mit dem Schrumpfschlauch isoliert. 

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Am Ende schieben Sie den großen Schlauch über beide Lötstellen. Am besten nehmen Sie einen Heißluftfön. Dann kann am Ende kein Wasser ins Kabel eindringen und für Korrosion sorgen.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Wer nicht löten will, kann auch Quetschverbinder verwenden, aber bitte solche, die sich verschweißen lassen. Achten Sie bei den unterschiedlichen Farben auf die Polung. Mit einem einfachen Vielfachmessgerät oder einem Spannungsprüfer ist das leicht erledigt.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin
  • Wir haben die Stecker vor dem Verbinden aus dem Gehäuse gezogen. Die Sicherung lässt sich mit einem Schraubendreher leicht entriegeln. Übrigens: Unsere LEDs haben einen Verpolungsschutz. Sie gehen also nicht kaputt, falls man sich vertan hat.

    © Bernd Feuerborn/dlz agrarmagazin