Produktneuheit Pöttinger ergänzt seine Ladewagen-Linie Torro Combiline

Erschienen in der Agrartechnik

Pöttinger Torro Combiline © Werkbild Bild vergrößern
von , am

Pöttinger ergänzt die neue Torro-Combiline-Linie um den Torro 5510 Combiline – einem Modell mit kompakten Maßen für enge Feldeinfahrten.

Das neue Modell verfügt über die Technik der großen Ladewagen, zeichnet sich laut Hersteller aber durch eine kurze, kompakte Bauweise aus, was besonders in engen Feldeinfahrten vorteilhaft sein soll.

Auch der Torro 5510 Combiline verfügt über das neue Powercut-Schneidwerkskonzept mit neu 45 integrierten Messern und einer theoretischen Schnittlänge von 34 Millimetern sowie über die sechsreihige Pendel-Pick-up, die sich durch die Pendelfunktion am Boden anpasst.

Schneidwerksausschwenkung und Einzelmessersicherung

Die von Pöttinger eigens entwickelte und patentierte Easy-Move-Schneidwerksausschwenkung ist ebenfalls Bestandteil des neuen Powercut. Auf Wunsch seien die patentierten Doppelmesser Twinblade mit Einzelmessersicherung erhältlich. Das Mitnehmen von Ersatzmessern gehöre durch die Doppelfunktion damit der Vergangenheit an.

Das neue Modell verfüge ebenso über einen abgesenkten Kratzboden und könne rasch vom Ladewagen- auf den Kombibetrieb umgestellt werden.


Mit Material von Pöttinger

So sehen die neuen Mehrzweck-Rotorwagen von Pöttinger aus
  • Pünktlich vor der Agritechnica entwickelte der Landtechnikhersteller Pöttinger seine Ladewagenlinie Torro Combiline. © Pötttinger
  • Die neuen Ladewagen haben ein maximales Ladevolumen von 36,5 m³. © Pötttinger
  • Das neue Schneidwerk Powercut-Kurzschnitt hat jetzt 45 Messer. © Pötttinger
  • Auf dem "Gruppenbild" sind mehrere Modelle von Transportwagen des Herstellers zu sehen: darunter Jumbo, Faro und in der Mitte der neue Torro. © Pötttinger
  • Der Leistungsbedarf der neuen Torro liegt bei 160 bis 300 PS. © Pötttinger