Gülle auf Fahrbahn Traktorgespann und Güllelaster verunglückt

Unfälle mit Gülletransportern © ah/Polizei Bild vergrößern
von , am

Am Wochenende sind sowohl ein Traktorgespann als auch ein Gülletransporter verunglückt. In Nordrhein-Westfalen entstand ein hoher Schaden. Ein Fahrer wurde verletzt.

Im schleswig-holsteinischen Hüttblek ist es vergangenen Freitag um kurz nach acht Uhr auf der Landstraße 80 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Wie der Kreisfeuerwehrverband Segeberg berichtet, war ein mit Gülle beladener Traktor von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet. Der Anhänger wurde beschädigt und Teile der Ladung ergossen sich über die Straße.

Komplizierte Bergung des Traktorgespanns

Durch die Einsatzkräfte wurde zunächst die Leckage mit Dichtkissen verschlossen. Zeitgleich wurden die Kanalisationseinflüsse abgedichtet, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, berichtet der Kreisfeuerwehrverband.

Die Bergung des Gespannes gestaltete sich als kompliziert, da zunächst der restliche Inhalt des Gülleanhängers aufwendig in einen separaten Behälter umgepumpt werden musste. Die Bergung wurde von einem Spezialunternehmen durchgeführt.


Mit Material von Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Umgekippt: Sattelzug mit 35 Tonnen Gülle beladen

Mit Gülle beladener Laster verunfallt © ah/Polizei Bild vergrößern
Der mit Gülle beladene Auflieger kippte von der Straße auf einen Acker.

Ebenfalls zu einem Unfall mit einem Gülle-Transporter kam es am Freitag im nordrheinwestfälischen Stemwede-Dielingen (Kreis Minden-Lübbecke).

Ein mit rund 35 Tonnen Gülle beladener Sattelzug ist dort auf einer Landstraße von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Acker auf die Seite gekippt, meldet die Polizei Minden-Lübbecke.

Nach Unfall: Gülle ausgelaufen, Fahrer verletzt

Der 21-jährige Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Aus dem Tank liefen zirka 5 Kubikmeter der Gülle aus.  Den Ermittlungen der Polizei zufolge geriet der Sattelzug in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern. Das Fahrzeug kam Ausgangs der Kurve nach links von der Straße ab. Dabei riss der Auflieger vom Zugfahrzeug ab und kippte nach links um.

Gülle-Transporter in Acker: 30.000 Euro Schaden

Während der Fahrzeugunterbau samt Achsen und Reifen auf der Fahrbahn lag, ragte der Tank samt der Füllstutzen in den angrenzenden Acker. Die Zugmaschine vom Typ DAF kam hingegen auf den Rädern stehend auf dem Acker zum Stillstand. Zuvor hatte der Sattelzug noch einen Telefonmasten umgerissen.

Den Schaden beziffert die Polizei nach einer ersten Schätzung auf mindestens 30.000 Euro.


Mit Material von Polizei Minden-Lübbecke

Gülleausbringung: So landet die Gülle auf den Feldern
  • Lorenz wendet die bodenschonende Ausbringtechnik der Gülleverschlauchung an.

    © Lorenz West
  • Lorenz schreibt weiter zu diesem Bild: "92 Kubikmeter Feldrandcontainer mit Kreiselpumpe."

    © Lorenz West
  • Bei Marius sieht die Ausbringung von Gülle so aus.

    © Marius Denecke
  • Reto düst mit seinem Bossini-Wagen durch die Gegend und arbeitet an der Gülleausbringung.

    © Reto Frei
  • Auch im Gelände ist Reto mit der Ausbringung von Gülle beschäftigt.

    © Reto Frei
  • Christian schreibt uns: "So wird bei uns Gülle ausgebracht. John Deere 6150R + 15 Kubik BSA Fass."

    © Christian Hieber
  • Andre beschäftigt sich mit der Gülleverschlauchung, einem relativ neuen Verfahren zur Ausbringung.

    © Andre Kempa
  • Auch Lorenz bringt wie Andre die Gülle mit einem Verschlauchungssystem aus.

    © Lorenz West
  • Matthias schreibt: " So, denn Allrad ist was für Weicheier! Kleiner Scherz.....Mal sehen, wie es 2020 beziehungsweise 2025 weiter geht. Hinten ist ein Möscha dran, falls es euch interessiert."

    © Matthias Deeg
  • Auch Jürgen ist bei noch leicht angezuckerter Landschaft mit dem Traktor bei der Gülleverschlauchung unterwegs.

    © Jürgen Buß
  • Andreas schickt uns ein Bild von seiner Gülleausbringung. Auch bei ihm im Einsatz: Das Schlauchsystem.

    © Andreas Kleinpötzl
  • Andre schickt uns ein Foto  vom Landwirtschaftlichen Lohnunternehmen Josef Janssen: "Heute starten wir mit der Ausbringung der Wirtschaftsdünger."

    © Andre Kempa