Sicherheit Unfallvermeidung: Warum Anschnallen im Traktor so wichtig ist

Grasernte © agrarfoto Bild vergrößern
von , am

Ein Traktorfahrer ist am Samstag aus seinem Traktor geschleudert und überrollt worden. Ein Gurt hätte den Mann retten können. Doch kaum einer schnallt sich an.

Am vergangenen Samstag waren ein 22-jähriger Fahrer und ein 17-jähriger Beifahrer mit einem Traktorgespann auf einem Feldweg in Horgau - vermutlich zu schnell - unterwegs. Laut Polizeibericht rutschte der Schlepper nach links in den Maisacker ab, drehte sich um 180 Grad und kippte um. Dabei öffnete sich die Sicherheitskupplung und der Anhänger löste sich. Der Fahrer war zuvor aus der Kabine des John-Deere-Traktors geschleudert worden und wurde dann von dem Anhänger überrollt. Der Traktorfahrer wurde bei dem Unfall tödlich verletzt.

Gurt rettet Leben

Ein Gutachter wurde zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens eingeschaltet. Auslöser des Unfalls war laut ersten Erkenntnissen vermutlich ein Schlagloch, das durch die überhöhte Geschwindigkeit zu einer Unwucht an den Reifen führte.

Laut Polizei gab es in dem 20 Jahre alten Traktor keinen Gurt. Friedrich Allinger, Leiter der Abteilung Unfallverhütung bei der Berufsgenossenschaft, sieht da ein generelles Problem. "Ein Gurt könnte viele Unfälle vermeiden. Wenn der Traktor kippt, hat man am ehesten eine Überlebenschance, wenn man oben sitzen bleibt", sagte der Unfallexperte gegenüber der Augsburger Allgemeinen Zeitung.

70 Prozent der Landwirte schnallen sich nicht an

Auch wenn die neueren Traktormodelle mit Sicherheitsgurten ausgerüstet sind, würden sich laut Allinger bis heute nur wenige Landwirte anschnallen. Eine Gurtpflicht gibt es bei Zugmaschinen für Land- und Forstwirtschaft (lof) nicht. Laut Berufsgenossenschaft würden etwa 70 Prozent der Landwirte keinen Gurt anlegen. Ein Problem sieht Allinger beim Komfort der Gurte. In neueren Traktoren seien unbequeme Bauchgurte installiert. Für eine bessere Akzeptanz müssten die Hersteller eine "komfortablere Lösung wie beim Auto" anbieten.


Mit Material von Augsburger Allgemeine

Des Landwirts liebster Arbeitsplatz: Die schönsten Fahrerkabinen unserer User
  • Mein liebster Arbeitsplatz? Die Antwort ist für Lennard Wibbeling klar: ...

    © Lennard Wibbeling/facebook
  • ... die Fahrerkabine seines MBTrac1500.

    © Lennard Wibbeling/facebook
  • ...wurde erst vor kurzem angeliefert!

    © Manu Ela
  • Manus Arbeitsplatz mit Panorama-Dach...

    © Manu Ela
  • Manus nagelneuer Traktor - mit Panorama Dach. Er schreibt: "Hier ein Bild von unserem Schlepper mit Kabine. Nix drin außer Dreck, Flasche Wasser, Handschuhe und eine Ersatz Jacke. Liebe Grüße von Leuker Agrar-Forst-Garten."

    © Manu Ela
  • Steve ist bei der Arbeit unterwegs mit einem Krone Big X700

    © Steve Fröhlich
  • Simons Ausblick von seinem Arbeitsplatz

    © Simon Franz
  • Sebastian hat immer sein Namensschild mit dabei.

    © Sebastian Nagel
  • Ralf und seine Maschine.

    © Ralf Naß
  • Phillip und sein Fendt.

    © Phillip Schmidt
  • Philip zeigt uns seine Fahrerkabine.

    © Philip Schmidt
  • Patrick am Steuer seines "rollenden Büros".

    © Patrick Mahr
  • Max' Arbeitsplatz auf dem Krone-Häcksler Big X 700 mit 12 Reihen.

    © Max Sigl
  • Daniels Maschine, ein Deutz Fahr 5110 TTV.

    © Nickl Daniel
  • Besonders witziges Gadget: Matthias hat ein Traktortaxi.

    © Matthias Kirchhoff
  • Leon ist auch mit seinem "fahrenden Büro" unterwegs.

    © Leon Immoor
  • Kevin und der Blick auf seinen Lieblings-Arbeitsplatz.

    © Kevin Leibold
  • Auch Kevin liebt seinen alten Traktor, einen Kramer 350 Export.

    © Kevin Bellmann
  • Johannes "on tour" - da wird die Arbeit nicht langweilig!

    © Johannes Sammereier
  • Wo gearbeitet wird, fallen auch schon mal "Späne" - so wie bei Jan und seinem Case JXU1100.

    © Jan Rosenberger
  • Nicht auf dem Traktor - dafür aber in einer Fabrik für Futterpellets - das ist der Blick von Heikos Arbeitsplatz.

    © Heiko Henning
  • Felix zeigt uns einen Blick von seinem geliebten "Oldtimer".

    © Felix Helper
  • Ein Deutz Fahr Agrotron 150: Der "Fahrerplatz von Sebastian und Bastian - fast wie im Wohnzimmer", so Sebastian.

    © Bastian Hickert
  • "1100er mit dem 14-Reiher auf und ab die ganze Nacht" - für Daniel das Größte.

    © Daniel Koch
  • Christoph schreibt uns: "Sauberkeit ist Pflicht - egal ob auf dem Schlepper oder einer anderen Maschine."

    © Christoph Heim
  • So sieht das Arbeitsfeld von Christian aus, ein Fendt 718 Vario.

    © Christian Stapel
  • Das "Büro" von Benedikt: Ein Steyr Kompakt 4075.

    © Benedikt Sieber
  • Auch Andre sendet uns ein Bild seines Lieblings-Arbeitsplatzes: Ein Fendt 822 Vario  - und davor ist ein Fendt 936 Vario mit Fliegl-Fass unterwegs.

    © Andre Dörwald
  • "Trotz der fast 10.000 Stunden ist der Arbeitsplatz immer schön sauber im John Deere 7830", schreibt uns Adrian.

    © Adrian Fütterer
  • Steven hat immer sein Namensschild und natürlich das Bienchen seiner Tochter mit dabei.

    © Steven
  • Valentins Arbeitsplatz auf dem John Deere 7530.

    © Valentin Sommer