Agrarwetter Aktuelle Wetter-Prognose: Gewitter mit Hagel möglich

Regentropfen an Fensterscheibe © Ralf Geithe/fotolia Bild vergrößern
von , am

Der Einfluss einer atlantischen Tiefs sorgt heute für unbeständiges und wechselhaftes Wetter. Schauer und Gewitter ziehen heute von Süden, Nordwesten und Westen in den Osten

Wetter am Freitag

Heute Mittag kommt es im Süden zu Schauern und einzelnen Gewittern. Später weiten sie sich auf den Osten, sowie am Nachmittag auf Westen und Nordwesten aus. Örtlich muss mit Hagel gerechnet werden. Sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung trocken und zeitweise sonnig. Die Temperaturen liegen zwischen 18 und 24 Grad. Der Wind weht mäßig, an der Nordsee frisch. In Gewitternähe kann es zu stürmischen Böen kommen.

In der Nacht verlagern sich die Niederschläge in den Osten und Südosten, nur an der Nordsee kann es ebenfalls zu Schauern kommen. Gewitter bleiben hier aber aus. Die Temperaturen sinken auf 14 bis 7 Grad.

Wetter am Samstag

Am Samstag ziehen Gewitter und Schauer nach Polen und die Tschechien ab, sodass es nur noch im Osten Deutschlands gelegentlich regnerisch werden kann. Die Sonne zeigt sich allgemein nur wenig. Nur im Südwesten und in Vorpommern lockert sich die Wolkendecke stärker auf und lässt für längere Zeit die Sonne durch. Die Luft erwärmt sich auf Temperaturen von 18 bis 25 Grad.

In der Nacht zum Sonntag kann es im Nordwesten aus dichter Bewölkung leicht regnen. In anderen Landesteilen bleibt es aber trocken. Die Nachttemperaturen liegen zwischen 7 und 15 Grad.

Wetter am Sonntag

Am Sonntag ist es im Norden und Westen bei 16 bis 20 Grad stark bewölkt und regnerisch, während es im Süden und Teilen Ostdeutschlands sonnig und trocken bleibt. Hier steigen die Temperaturen auf 24 Grad, im Südwesten sogar auf 27 Grad. Der Wind bleibt schwach bis mäßig.

In der Nacht ziehen der Regen in die Mitte und in den Osten Deutschlands. Die Luft kühlt auf 16 bis  Grad ab.


Mit Material von DWD

Landwirt Bützler: Defekte Vakuumpumpen und neue Vorführmaschine

  • Zu Beginn der Woche hatte Landwirt Bützler Besuch von einer 6. Klasse, die sich auf dem Milchviehbetrieb umsah.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Zudem wurde die defekte Vakuumpumpe am Güllefass ausgebaut. Da der Landwirt beim Ausbau merkte, dass auch das Gehäuse der Pumpe kaputt war, musste der Einbau der neuen Vakuumpumpe erstmal warten.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Dienstag holte der Milchviehhalter erneut einen Zug Stroh.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Das Stroh wurde umgehend in die Halle gebracht und aufgestapelt.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Mittwoch wurde das Gras neben dem Maisacker gemulcht.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Auch der Zaun wurde mit der Motorsense vom Gras befreit.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Am Donnerstag konnte die neue Vakuumpumpe am Güllefass montiert werden.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Anschließend war Landwirt Bützler auf einem Nachbarbetrieb beim Heu pressen im Einsatz.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Freitag musste erneut eine defekte Vakuumpumpe ausgetauscht werden, diesmal am Melkroboter. Landwirt Bützler blieb optimistisch: "Darin waren wir ja jetzt geübt".

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Die Laune stieg spätestens wieder, als der technikbegeisterte Milchviehhalter die Vorführ-Mähkombination für den bevorstehenden dritten Schnitt beim Maschinenhändler abholte.

    © Nordeifel Agrarvideos
  • Zum Abschluss der Woche ging es für Familie Bützler am Samstag auf eine Hochzeit.

    © Nordeifel Agrarvideos