Agrarwetter Aktuelle Wetter-Prognose: Sonne und hochsommerliche Temperaturen

Feld mit Mohn- und Kornblumen © pixabay Bild vergrößern
von , am

Der Sommer hat Deutschland endgültig erreicht. Hochsommerliche Temperaturen und sehr viel Sonnenschein erwarten uns an diesem Wochenende.

Wetter am Freitag

Im Norden und Osten Deutschlands kommt es teils zu hochnebelartiger Bewölkung. Im Nordosten lockert sie sich erst in den Nachmittagsstunden auf und lässt am Abend die Sonne durch. Im übrigen Land scheint – nach einigen vereinzelten flachen Nebelfeldern – durchgehend die Sonne. Über dem Bergland können sich kleine Quellwolken bilden.

Insgesamt bleibt es den ganzen Tag über trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 21 und 26 Grad, im Westen und Südwesten erreichen die Werte 29 Grad.

In der Nacht zum Samstag bleibt der Himmel klar, lediglich im Norden bildet sich örtlich Nebel. Die Luft kühlt auf 15 bis 6 Grad ab, der Wind bleibt schwach.

Wetter am Samstag

Die Sonne scheint den ganzen Samstag fast ungestört. Es bleibt meist unbewölkt und trocken. Die Maximaltemperaturen liegen bei zwischen 22 Grad auf den Nordseeinseln und 33 Grad entlang des Rheins.

In der Nacht bleibt es wieder verbreitet klar. Im Westen und Nordwesten ziehen jedoch Wolkenfelder vorbei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 18 Grad. Der Wind weht schwach aus dem Südosten.

Wetter am Sonntag

Am Sonntag scheint im Südosten - abgesehen von einzelnen hohen Wolkenfeldern - erneut den ganzen Tag die Sonne. Im Westen und Norden breiten sich teils dichte Wolkenfelder aus. Hier kann es im Laufe des Tages zu Schauern und einzelnen kräftigen Gewittern kommen, die lokal auch unwetterartig mit heftigem Starkregen und Hagel verknüpft sein können.

Am Abend können auch über dem Schwarzwald und an den Alpen vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen werden. Mit Höchsttemperaturen zwischen 26 und 34 Grad wird es wieder hochsommerlich warm. An der Küste bleibt es bei auflandigem Wind bei Werten um die 22 Grad.

In der Nacht zum Montag treten im Norden vom Emsland bis zur Oder weitere schauerartig verstärkte und teils gewittrige Niederschläge auf. Sonst bleibt es gering bewölkt oder klar. Die Luft kühlt sich auf Tiefstwerte zwischen 19 und 8 Grad ab.