Login
Advertorial

5 Gründe warum es sich lohnt, die PotatoEurope 2018 zu besuchen

5 Gründe warum es sich lohnt, die PotatoEurope 2018 zu besuchen
DLG
am
01.08.2018

1. Sie sind intelligenter Landwirt und möchten gesunde, dicke Kartoffeln anbauen. Das ist sprichwörtlich schwierig…

5 Gründe warum es sich lohnt, die PotatoEurope 2018 zu besuchen

2. Sie möchten aktuelle Landtechnik zum Kartoffellegen, -roden, -verladen und zur mechanischen Unkrautbekämpfung live im Einsatz sehen und dabei mit Berufskollegen über deren Praxistauglichkeit fachsimpeln.

5 Gründe warum es sich lohnt, die PotatoEurope 2018 zu besuchen

3. Sie möchten Ihren Betrieb auf „bio“ umstellen und sind am Anbau von Öko-Kartoffeln interessiert. Dass derzeit 17 Prozent aus dem Ausland importiert werden müssen, geht Ihnen auf den Kartoffelsack. 

5 Gründe warum es sich lohnt, die PotatoEurope 2018 zu besuchen

4. Unter „alternativen Krautminderungsverfahren“ verstehen Sie nicht „Crowd-Working“ sondern Verfahren, um das Kartoffelkraut ohne Chemie kurz vor der Ernte zu beseitigen. Und Sie wissen, dass ein Krautschläger kein Teilnehmer des schwarzen Blocks auf einer Demo ist.

5 Gründe warum es sich lohnt, die PotatoEurope 2018 zu besuchen

5. Sie haben Deutschlands bekannteste Orte wie Heidelberg, Rothenburg und Schloss Neuschwanstein gesehen, aber noch nicht das Rittergut Bockerode bei Springe, in der Nähe von Hannover, der Hauptstadt von Niedersachsen.

Erfahren Sie vom 12.-13. September 2018 mehr zum Thema Alternative Krautminderungsverfahren, Öko Kartoffeln oder optoelektronische Sortierung von ungewaschenen Kartoffeln. Treffen Sie auf über 220 Aussteller und Kartoffelprofis aus aller Welt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.potatoeurope.de

 

Auch interessant