Login
Spargelsaison

Die aktuellen Spargelpreise

Spargelernte
Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
24.04.2019

Das warme Wetter hat den Spargel ordentlich sprießen lassen. Die Preise haben daher nach den Osterfeiertagen nachgegeben.

Im Rheinland läuft die Spargelernte derzeit auf Hochtouren. Nach Angaben des Provinzialverbandes Rheinischer Obst- und Gemüsebauer haben viele Verbraucher in den vergangenen Tagen aber noch mit dem Kauf der weißen Stangen gezögert.

Jetzt nach Ostern haben die Spargelpreise allerdings im Vergleich zur Vorwoche etwas nachgegeben. Insbesondere die Preisobergrenzen wurden vielerorts zurückgenommen.

Bei der warmen Witterung ist das Angebot groß. Für die Verbraucher besteht also jetzt die Möglichkeit, sich zu günstigen Preisen einzudecken. Die Qualität des Spargels ist gut, den Böden fehlt es aber an Feuchte.

Nach Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) betrug der Pro-Kopf-Verbraucher an Spargel im Wirtschaftsjahr 2017/18 rund 1,7 kg. Damit ist der Verzehr gegenüber dem Vorjahr erneut um 0,1 kg gestiegen, wie auch bereits im Jahr zuvor.

Spargelpreise in Bayern ab Hof (Direktvermarktung)

Spargelpreise in Schrobenhausen:

  • Klasse I (16 - 22 mm): 9,00 - 13,00 €/kg
  • Klasse I (12 - 16 mm): 8,00 - 11,00 €/kg
  • Klasse II: 7,00 - 11,00 €/kg

Spargelpreise in Abensberg:

  • Klasse I (16 - 22 mm): 10,50 - 13,90 €/kg
  • Klasse I (12 - 16 mm): 9,00 - 13,90 €/kg
  • Klasse II: 9,00 - 12,50 €/kg

Stand: 24. April 2019

Qualitätskriterien

Für Spargel gilt EU-weit eine allgemeine Vermarktungsnorm, also festgelegte Qualitätskriterien wie z. B. Sauberkeit. Die Einteilung in die Qualitätsklassen Extra, I und II kann freiwillig erfolgen. Geschälter Spargel gilt als „verzehr- oder küchenfertig“ und fällt damit nicht unter die allgemeine Vermarktungsnorm.

Verbrauchertipp

In ein feuchtes Tuch eingewickelt hält sich Spargel im Kühlschrank etwa ein bis drei Tage, so das BZL. Auf einschnürende Gummibänder sollte verzichtet werden. Sie verletzen das Gewebe und können so Eintrittspforten für Verderborganismen schaffen.

Für eine längere Lagerung kann Spargel eingefroren werden. Dafür die Stangen waschen und schälen, aber nicht garen. Tiefgekühlt bleibt Spargel acht bis zwölf Monate frisch. Für die Zubereitung kommt der gefrorene Spargel direkt ins heiße Wasser oder zum Gericht dazu. Die Garzeit ist dann etwas kürzer. Vorgeschälter und vakuumierter Spargel sollte stets kühl gelagert und am selben Tag zubereitet werden.

Mit Material von RLV, BBV, BZL

Heiße Kartoffel 2018: Der neue Kalender zum Durchblättern

Heiße Kartoffel_1
Heiße Kartoffel_5
Heiße Kartoffel_3
Heiße Kartoffel_2
Heiße Kartoffel_6
Heiße Kartoffel_4
Auch interessant