Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Video: agrarheute denkt weiter

Crispr/Cas: Pflanzenzüchtung der Zukunft?

Die Genschere Crispr/Cas revolutioniert die Pflanzenzüchtung. Sie ist präziser, schneller und deutlich günstiger als konventionelle Züchtung.

am Donnerstag, 27.02.2020 - 07:00

CRISPR/Cas könnte die landwirtschaftliche Pflanzenzüchtung revolutionieren. Dieses Verfahren ermöglicht, Kulturpflanzen mit relativ wenig Aufwand widerstandsfähiger gegen schädliche Pilze, Viren und Bakterien zu machen. Pflanzen können zudem hitze- und dürreverträglicher gemacht werden, um den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken. Erste Erfolge gibt es bereits: So ist es Forscherinnen und Forschern gelungen, mit CRISPR/Cas eine Weizensorte zu entwickeln, die eine wirksame Resistenz gegen den bedeutenden Schadpilz Mehltau zeigt.

Dennoch ist das Verfahren umstritten und wurde in einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Juni 2018 als Gentechnik eingestuft. Damit fällt es unter die GVO-Richtlinien.

Was meinen Sie? Ist Crispr/Cas die Züchtungsmethode der Zukunft? Nehmen Sie an unserer Kurz-Umfrage unten auf der Seite teil!

Wird sich das Crispr/Cas-Verfahren zukünftig in der Pflanzenzüchtung durchsetzen?

Auswahlmöglichkeiten