Login
Dürre

Wo es in Deutschland am trockensten ist

Massive Bodenrisse durch Trockenheit
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
25.07.2018

Dürre, Brände und Futterknappheit bereiten Landwirten 2018 Kopfzerbrechen. Karten des Deutschen Wetterdienstes zeigen, wie trocken Deutschlands Böden tatsächlich sind.

Trockenheit und Hitze führen im Sommer 2018 zu Ernteausfällen, verbrannten Feldern und zuweilen sogar Betriebsaufgaben. Wo es am trockensten ist, zeigen Karten des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Der DWD berechnet regelmäßig die Bodenfeuchte für verschiedene Kulturen und Böden. Das Zentrum für Agrarmeteorologische Forschung (ZAMF) Braunschweig hat das Agrarmeteorologische Modell zur Berechnung der aktuellen Verdunstung (AMBAV) entwickelt. Die Berechnungen zeigen die aktuelle Bodenfeuchtesituation in der Schicht 0 bis 60 cm unter Gras. Die Meteorologen berechnen die Daten für die Bodenarten lehmiger Sand und sandiger Lehm.

Bodenfeuchte-DWD

Die aktuelle Berechnung zeigt die Situation am 23. Juli 2018.

Traktoren, Felder und Scheunen in Flammen

Feld in Flammen
Traktor brennt auf Feld
Feld in Flammen
Scheune in Flammen
Scheune in Flammen
Scheune mit Silo brennt
Scheune brennt ab
Beregnungsmaschine in Flammen
Traktor in Flammen
Auch interessant