Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

DLG-Feldtage

DLG-Feldtage: Fachprogramm mit Maschinenvorführungen

DLG-Feldtage
am Montag, 28.05.2018 - 11:33 (Jetzt kommentieren)

Die Messe für Ackerbauern steht vor der Tür: Noch zwei Wochen bis zu den DLG-Feldtagen. Wir stellen Ihnen nach und nach das Programm der dreitägigen Openairveranstaltung vor.

Dieses Jahr finden die DLG-Feldtage zum dritten Mal am DLG-eigenen Standort in Bernburg-Strenzfeld statt. Mitten in Sachsen-Anhalt, am südlichen Ende der Magdeburger Börde gelegen – bestens angebunden an die Autobahn A 14, und inhaltlich an die Fachhochschule Bernburg und die Landesanstalt für Landwirtschaft.

Das Motto ist dieses Jahr „Pflanzenbau 2030 – Produktivität, Innovationen, Strategien“.

Die Fakten

Wann: Dienstag, 12. Juni bis Donnerstag, 14. Juni, jeweils von 9 bis 18 Uhr

Wo: Navi-Adresse „Am Gutshof 3, 06406 Bernburg“ eingeben und dann weiträumig der Beschilderung folgen

Wie teuer: 24 Euro für ein Tagesticket; günstiger sind Onlinetickets (19 Euro), Gruppen (18 Euro) und Schüler (12 Euro, Gruppen 8 Euro): http://dlg-feldtage.de/de/besucher/tickets/

Was: Auf besten Bördebörden treffen die Besucher auf Aussteller aus 14 Ländern: 

24 ha Ausstellungsfläche

32 ha Maschinenvorführungen

350 Aussteller

3 Fachforen mit rund 65 Veranstaltungen

Highlights:

  • Weizen-Junior-Cup von agrarheute, Claas und Syngenta
  • Spezial Ökolandbau
  • Spezial Gülle und Gärreste
  • Field-Robot-Event
  • Internationaler Weizen-Anbauvergleich

Maschinenvorführungen

An allen Ausstellungstagen gibt es Maschinenvorführungen zu folgenden Themen:

  • Sätechnik für Getreide
  • Lenk- und Datenmanagementsysteme auf Traktoren
  • Pflanzenschutzspritzen im Praxisvergleich
  • Mineraldüngerstreuer im Praxisvergleich
  • Sensortechnik für Precision Farming
  • Mechanische Unkrautbekämpfung

Maschinen auf drei Parcours werden fachlich kommentiert:

  • 17 Pflanzenschutzspritzen: DLG-Parcours 1, täglich 10:00-10:50 Uhr und 15:45-16:35 Uhr
  • 8 Mineraldüngerstreuer und Sensortechnik für Precision Farming: DLG-Parcours 2, täglich 11:00-11:45 Uhr und 14:45-15:30 Uhr
  • 6 Hacken und 2 Striegel: DLG-Parcours 3, täglich 12:00-12:30 Uhr und 14:00-14:30 Uhr

Außerdem präsentieren Aussteller auf ihren eigenen Demoblöcken direkt hinter den Ausstellungsständen:

  • 14 Drillmaschinen für Getreide (Mulchsaat oder Direktsaat)
  • 15 Lenk- und Datenmanagementsysteme auf Traktoren.

Maschinenvorführung auf den Öko-Feldtagen: Striegel und Hacke

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...