Login
DLG-Feldtage

DLG-Feldtage: Redaktionstipp Rundgang Ökolandbau

Ökofeldtage
Thumbnail
Klaus Strotmann, agrarheute
am
04.06.2018

Das Angebot bei den DLG-Feldtagen ist groß. Wir haben insgesamt vier Rundgänge für Sie ausgearbeitet, die Ihnen Orientierung und Hilfe geben - je nachdem, was Sie neben den Maschinen am meisten interessiert: Hier unser vierter Tipp – die Route zum Thema Ökolandbau.

Rundgang Ökolandbau

Das Thema Ökolandbau gewinnt an Interesse bei den deutschen Landwirten: Laut Konjunkturbarometer des deutschen Bauernverbands (DBV) ist jeder Siebte umstellungsinteressiert.

Rund 8 Prozent der Landwirtschaftsfläche werden heute ökologisch bewirtschaftet, Tendenz steigend. Das neue DLG-Special „Ökolandbau“ dürfte also auf Interesse stoßen bei vielen Besuchern.

Was alles dazugehört und sonst noch geboten wird rund um den Ökolandbau, finden Sie in diesem Rundgang, zusammengestellt von agrarheute-Pflanzenbauredakteurin Anne Ehnts.

Bei der Orientierung hilft Ihnen der orange Rundgang mit den Ziffern 1 bis 6 im Lageplan oben.

1. Fachforum Ökolandbau

In verschiedensten Vorträgen erhalten Sie neueste Fachkenntnisse zu Themenbereichen wie Umstellungsphase, Einsatz spezieller technischer Lösungen, Zertifizierung, Vermarktungsmöglichkeiten und Ökonomie des Ökolandbaus.

Stand: Forum 3, Zelthalle GZ 04

Tipp 1: Podiumsdiskussion „Zukunft Landwirtschaft" am Mittwoch, 13. Juni um 16:30 Uhr unter anderem mit Hubertus Paetow, Jan Plagge und Hanns-Christoph Eiden.

Tipp 2: „Umstellung auf Ökolandbau: Auf was kommt es an?“ täglich um 12:30 Uhr.

Tipp 3: Praktiker berichten – Gesprächsrunde zum Ökolandbau in Sachsen-Anhalt am Donnerstag, 14. Juni um 10:30 Uhr.

Tipp 4: „Ökologischer Rübenanbau für Nordzucker“ am 14. Juni um 11:30 Uhr.

2. Maschinenvorführungen

Zweimal täglich von 12 bis 12:30 Uhr und von 14 bis 14:30 Uhr finden fachlich kommentierte Livedemonstrationen zur mechanischen Unkrautregulierung statt. Im Einsatz sind sechs Hackmaschinen und zwei Striegel namhafter Hersteller.

Stand: Parcours 3, Mechanische Unkrautregulierung

3. Anbauvergleich Öko-Qualitätsweizen

Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Dänemark und den Niederlanden stellen ihre individuellen Anbaustrategien vor, die nach der Ernte ökonomisch ausgewertet werden.

Der hier erzeugte Weizen soll zu Ökobackwaren verarbeitet werden. Ergebnisse eines sensorischen Tests sollen in die Bewertung einbezogen werden.

Stand: VM 21

4. Treffpunkt Ökorübe

Hier dreht sich alles um die Ökorübe. Sie erhalten Anregungen zu Sorten und Saatgut, Anbaumethoden, dem korrekten Einsatz mechanischer Bestandspflegemaßnahmen und der anschließenden Vermarktung.

Stand: VM 16

5. Demoparzellen

Seit 1992 werden diese Versuchsflächen   durch die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) des Landes Sachsen-Anhalt ökologisch bewirtschaftet.

Hier demonstrieren Anbauverbände, Dienstleister und Züchter verschiedene Fruchtfolgen, Sorten, Kulturarten und Anbautechniken. Täglich um 11:00 und um 15:00 Uhr bietet die LLG einstündige Besichtigungen der Versuche an.

Stand: VL 12 und folgende

6. Handelsplattform

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Anbieter von Betriebsmitteln, Dienstleistungen, Beratung und technischen Lösungen und holen Sie sich Anregungen zur erfolgreichen Vermarktung von Ökoprodukten.

Hier tummeln sich Händler, Erzeugergemeinschaften, Mühlen und Verarbeiter. Pflegen und knüpfen Sie Kontakte.

Stände auf dem Gelände Gras

Ökoflächenanteile: So Öko sind Deutschlands Landkreise

Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Deutschland
Ökolandbau in Hessen
Ökoflächen in Sachsen-Anhalt
Ökofläche in Thüringen
Auch interessant