Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aus der digitalen Ausgabe

Faktencheck Nitrat: Ein Experte klärt auf

imago0101131993h
am Freitag, 04.06.2021 - 05:00

Stickstoff in Boden und Trinkwasser sorgt immer wieder für Diskussionen. Landwirte und Düngung stehen dabei im Fokus. Zu Recht? Was tatsächlich im Boden und Grundwasser abläuft, welche Böden Nitrat gut abkönnen und wie sich die Denitrifikation beschleunigen lässt, erklärt Bodenkundler Reinhard Well im agrarheute Interview.

Die Frage des Stickstoffs in Boden und Trinkwasser sorgt immer wieder für Diskussionen. Landwirte und Düngung stehen dabei immer wieder im Fokus der Öffentlichkeit. Besonders wichtig sind die Prozesse im Untergrund. Der Bodenkundler Reinhard Well erklärt die Zusammenhänge.

Pflanzen brauchen Stickstoff zum Wachsen. Landwirte geben ihnen Stickstoff. Doch die Düngung steht oft in der Kritik. Hohe Nitratwerte im Grundwasser und Emissionen des klimarelevanten Lachgases werden den Ackerbauern angelastet. Im Gespräch mit agrarheute erklärt der Bodenkundler Reinhard Well vom Thünen-Institut in Braunschweig, was im Boden passiert. Wichtige Faktoren sind neben der reinen Gabe von Dünger die Bodenstruktur, Sauerstoffversorgung und die Bearbeitung.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.