Login
Pflanzenschutzmittel

Bacara, Cadou und Diamant verlieren Zulassung

Herbizideinsatz in Winterweizen
am
19.03.2019

Weitere wichtige Getreidefungizide und -herbizide sind ab April bzw. Juni nicht mehr zugelassen. Welche Aufbrauchfristen gelten?

Weitere Wirkstoffe stehen auf dem Prüfstand. Zum 27. Juni 2019 hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln mit dem Wirkstoff Flurtamone widerrufen. Damit fällt ein weit verbreiteter Wirkstoff in Getreideherbiziden weg.

Es handelt sich um die drei Herbizide

  • Bacara
  • Bacara Forte
  • Cadou Forte

"Keine abschließende Risikobewertung möglich"

Das Ende der deutschen Mittel-Zulassungen ist die Folge auslaufender Wirkstoff-Zulassungen auf EU-Ebene.

EU-weit endet die Genehmigung des Wirkstoffs Flurtamone am 31. Oktober 2019 durch den üblichen Zeitablauf. „Im Verfahren zur Erneuerung der Genehmigung konnten Risiken für Verbraucher und die Umwelt nicht abschließend bewertet werden“, heißt es aus dem BVL.

Aufbrauchfrist bis Ende März 2020

Die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten haben daher gemeinsam entschieden, die Genehmigung nicht zu erneuern. Bestehende Zulassungen müssen daher widerrufen werden.

Die drei genannten Getreideherbizide und zugehörige Mittel des Parallelhandels dürfen bis zum 27. Dezember 2019 weiter verkauft und müssen bis zum 27. März 2020 aufgebraucht werden.

Sinnvollerweise sollten Restbestände bis spätestens Herbst 2019 aufgebraucht sein.

Auch Getreidefungizide ab Ende April ohne Zulassung

Zum 30. April 2019 hat das BVL zudem die Zulassung aller Fungizide mit dem Wirkstoff Fenpropimorph widerrufen.

Es handelt sich um diese Getreidefungizide:

  • Corbel
  • Diamant
  • Juwel Top
  • Opus Top

Die vier Mittel und die Präparate des Parallelhandels müssen bis zum 30. Oktober 2019 verkauft und bis zum 30. Oktober 2020 aufgebraucht werden.

Auch Capalo betroffen

Achtung: Auch das Pflanzenschutzmittel Capalo mit dem Wirkstoff Fenpropimorph ist bis zum 30. April 2019 zugelassen.

Da dessen Zulassung dann planmäßig endet, ist kein Widerruf nötig. Auch für Capalo gelten die genannten Abverkaufs- und Aufbrauchfristen mit anschließender Entsorgungspflicht.

Mit Material von BVL

Unkrautbekämpfung: Bandspritze und Maschinenhacke in Rüben

Auch interessant